"The Masked Singer": Drei Beweise - SIE könnte tatsächlich das Monster sein!

Fünf Kostümierungen stehen am Donnerstag bei "The Masked Singer“ im Finale – und damit fünf Undercover-Stars, die es noch zu enttarnen gilt. Wir nehmen die bislang bekannten Indizien einmal genauer unter die Lupe und verraten Ihnen, wer sich möglicherweise hinter dem Monster verbirgt.

Das pinkfarbene Monster bei "The Masked Singer" ist nicht nur Moderator Matthias Opdenhövel und der Jury ans Herz gewachsen, es wurde auch zu einem wahren Zuschauerliebling! Kein Wunder, denn das Plüschtier ist vor allem eins: unglaublich niedlich, flauschig und wunderbar authentisch. In fast jeder Folge kuschelte es mit Matthias Opdenhövel und erwärmte damit unser aller Herz. In der letzten Folge wälzte sich das Monster nach seinem Sieg über den Panther vor Freude auf dem Boden. Und auch wenn oder sie nicht zu den besten Sängern gehört, so war das Monster doch in jeder Folge  von "The Masked Singer" eine Bereicherung. Wer sich dahinter verbirgt, ist ein gut gehütetes Geheimnis. Doch wir gehen der Sache auf den Grund.

Wer ist das Monster? Diese Indizien deuten auf Susi Kentikian!

Beweis Nr. 1: Susi Kentikian macht Musik

Wenn das mal kein Indiz ist! Die Boxweltmeisterin gab in einem Interview mit Promiflash zu: "Zu meiner Gesangskarriere sage ich nichts. Ich bin ein so vielseitiger Mensch und ich mach einfach Dinge, die mir Spaß machen und Musik gehört dazu.“

Beweis Nr. 2: Susi Kentikian kommt aus Armenien

"The Masked Singer": Wer ist der Grashüpfer? Diese Indizien sind eindeutig!

"The Masked Singer"

Wer ist der Grashüpfer? Diese Indizien sind eindeutig!

Dem Monster wird im Einspieler ein Koffer voller Pfirsiche geschenkt. Susi Kentikian stammt aus Armenien – dem Land, wo Pfirsiche wachsen. Außerdem beschreibt der Undercover-Star seine Heimat als "einen hässlichen Ort voller Gefahren“. Bis zu ihrem fünften Lebensjahr lebte die Boxerin in Armenien. Bürgerkrieg, Armut und Elend zwangen Susi Kentikian und ihre Familie zur Flucht nach Deutschland.

Beweis Nr. 3: Susi Kentikian boxt erfolgreich

Außerdem sagt der weibliche Star, dass sie nie ernst genommen wurde. Möglich, dass sich Susi Kentikian in ihrem Sport - dem Boxen -, der lange als Männerdomäne galt, immer durchkämpfen musste. Ebenfalls ein Indiz: Boxer gehen vor einem Kampf in sich. Das Monster erklärt: "Vor der Show muss ich abschalten. Brauche meine Ruhe." Um im Kampf bestehen zu können?

Auch das Blitzerfoto könnte ein Beweis sein. Im Einspieler ist das Monster mit 400km/h viel zu schnell unterwegs. Auch Susi Kentikian weiß, was es bedeutet, Geschwindigkeit einzusetzen: Mit bis zu 400 Schlägen pro Minute ist sie die schnellste Boxerin der Welt.

"The Masked Singer"

Die Bilder zur Show

In der zweiten Show muss der Schmetterling seine Identität preisgeben. Besonders Ruth Moschner kann nicht fassen, dass sich ihre gute Freundin Schauspielerin Susan Sideropoulos unter dem Kostüm verbirgt. 
Die vierte Liveshow wird dem Eichhörnchen zum Verhängnis. Und wie in der Woche zuvor, liegt Ruth Moschner mit ihrem Tipp richtig: Das gut gebaute Eichhörnchen ist Model Marcus Schenkenberg. 

2

Der Titel eines Buches könnte die 31-Jährige außerdem verraten: "Die Abenteuer des goldenen Gürteltiers“ ist auf dem Cover zu lesen. Susi Kentikian kann einige Erfolge im Boxkampf vorweisen. So hat sie im Laufe ihrer Karriere drei Weltmeistertitel gewonnen und erhielt dafür jeweils einen goldenen Gürtel. 

In Folge vier steht das Monster vor einem Süßigkeiten-Automaten, während ihr Bodyguard zwei Euro in den Automaten einwirft und die 39 eintippt. Hier sprechen die Statistiken der Boxerin Bände: Susi Kentikian bestritt insgesamt 39 Kämpfe – von denen sie nur zwei verlor.

Ist Susi Kentikian das Monster bei "The Masked Singer"?

Ob Susi Kentikian wirklich unter der Maske steckt oder sich am Ende doch jemand ganz anders als Monster entpuppt – die Auflösung gibt es am 1. August um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Alle Infos zu "The Masked Singer" finden Sie hier. Entwicklungen und News können Sie hier nachlesen.

Verwendete Quellen: ProSieben, Promiflash, watson, kino.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche