"The Masked Singer": Eichhörnchen entlarvt – und Ruth Moschner hatte wieder Recht

In Folge vier musste das Eichhörnchen sein wahres Gesicht zeigen. Und die Enthüllung des Undercover-Stars sorgte bei Jurorin Ruth Moschner erneut für Begeisterungsstürme, denn die Moderatorin lag schon wieder richtig.

In Folge vier musste das Eichhörnchen die Maske fallen lassen

Bei "The Masked Singer" dreht sich alles um die Frage: Wer verbirgt sich hinter den aufwendigen Kostümierungen? Wer ist raus? Hier finden Sie alle News im Überblick.

"The Masked Singer": Alle News zur Show und den Kandidaten

19. Juli 2019: Folge vier: Marcus Schenkenberg ist das Eichhörnchen

In der vierten Runde der Rate-Musikshow "The Masked Singer" wurde das Eichhörnchen im Superhelden-Kostüm entlarvt. Das "Eichhörnchen" gab zwei Songs zum Besten: "House of The Rising Sun" von "The Animals" und "Song 2" von Blur. Nach der Performance wollten die Zuschauer die Maske des "Eichhorns" fallen sehen – und dahinter steckte das schwedische Supermodel Marcus Schenkenberg, 50. Und wieder gab eine Jurorin, die mit ihrem Tipp voll ins Schwarze getroffen hatte – Ruth Moschner. Damit hat die Moderatorin nach Heinz Hoenig mit Marcus Schenkenberg den zweiten Treffer gelandet!

Heidi Klum

Sie zeigt sich als Mann und die Fans lieben es

Heidi Klum
Derzeit kommt kaum ein Promi um den Gender-Filter herum. Model-Mama Heidi Klum macht auch als Mann eine gute Figur.
©Gala / Stern

12. Juli 2019: Folge drei: Ruth Moschner liegt beim Kakadu richtig

Für die Jury hätten sich unter dem Kakadu auch Axel Prahl oder Jürgen von der Lippe verbergen können. Doch am Ende sorgte ein ganz anderer TV-Star für eine große Überraschung: Schauspieler Heinz Hoenig! Er bekam für seine Performance von den Zuschauern zu wenig Anrufe und musste sich demaskieren. Für Ruth Moschner ein echter Erfolg: die 43-Jährige war dem 67-Jährigen nämlich schon nach dem Einspieler auf die Schliche gekommen. 

"The Masked Singer"

Hinter der Kakadu-Maske steckt ...

Der Kakadu wird beim nächsten Mal nicht mehr dabei sein

5. Juli 2019: Folge zwei: Der Schmetterling wird enttarnt – und die Zuschauer sind verärgert

Beim Schmetterling tippten viele Zuschauer auf Heidi Klum. Die Jury vermutete Palina Rojinski, Stefanie Giesinger oder Lilly Becker hinter der Performance. Doch am Ende steckte jemand ganz anderes unter dem Kostüm: Ex-GZSZ-Darstellerin Susan Sideropoulos. Als die 38-Jährige ihre Maske abnahm, fiel vor allem Jury-Mitglied Ruth Moschner vom Glauben ab. Die Moderatorin hatte sich erst kürzlich mit ihrer Freundin privat getroffen. "Und du hast dir nichts anmerken lassen“, rief Moschner vorwurfsvoll in Richtung der Freundin. 

Schauspielerin Susan Sideropoulos trat bei "The Masked Singer" als Schmetterling an

"The Masked Singer"

Fiese Zuschauer lassen Sideropoulos kalt

Für die Zuschauer war das Outing eine herbe Enttäuschung. "Zu unbekannt" –werden kritische Stimmen laut. Auf Twitter machen einige Nutzer ihrem Ärger Luft. "Irgendwie möchte ich nicht, dass die weiter Masken abnehmen. Die ursprüngliche Vermutung, dass der übliche deutsche "Promi"-Trash unter den Masken wartet (oder auch, dass Deutschland einfach keine Stars hat), bestätigt sich leider", zeigt sich ein Zuschauer ernüchtert.

4. Juli 2019: Diese Promis stehen bei den Zuschauern hoch im Kurs

In Folge zwei von "The Masked Singer" darf munter weiter gerätselt werden. Dieses Mal wird Elton das Juryteam beim Raten unterstützen und den Gastjuror von letzter Woche, Rea Garvey, ersetzen. Im Netz hat das Spekulieren begonnen und einige Namen fallen besonders oft. Besonders viele Stimmen gehen bei der Tippabgabe auf ProSieben an Evelyn Burdecki, Heidi Klum, Bülent Ceylan, Daniel Aminati, Andreas Bourani und Sophia Thomalla.

"The Masked Singer"

Wer ist der Panther? Sophia Thomalla bezieht Stellung

"The Masked Singer": Der Panther

Jetzt hat sich der Sender selbst mit folgenden Worten gemeldet: "Stefan Raab, Xavier Naidoo, Sophia Thomalla, Axel Prahl oder Bülent Ceylan: Welche Promis verbergen sich unter den "The Masked Singer"-Masken?“ Ein erster kryptischer Hinweis auf die Teilnehmer der Show? Wohl kaum. Die Namen der Teilnehmer sind eines der bestgehüteten Geheimnisse im deutschen Fernsehen. Mit der ersten Folge gelang ProSieben ein Überraschungsauftakt. Der Sender wird auch weiterhin gute Quoten einfahren wollen und sich mit Informationen über die Undercover-Sänger bedeckt halten.

2. Juli: Wer verbirgt sich hinter dem Kakadu?

Die Hinweise im Netz verdichten sich. Wer steckt hinter dem Kakadu? Beim ProSieben-Ratespiel fallen zwei Namen besonders oft: Jürgen von der Lippe und Axel Prahl. Ruth Moschner hingegen tippt auf Moderator Stefan Raab, für Max Giesinger verbirgt sich "Ein bisschen Spaß muss sein"-Interpret Roberto Blanco hinter dem Kostüm. Die Auflösung gibt es vielleicht am 4. Juli ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

"The Masked Singer"

Die Bilder zur Show

Die neue Show „The Masked Singer" startet am 27. Juni 2019 auf ProSieben. Dort treten zehn Promis aus allen Lebensbereichen in aufwändigen, überdimensionalen Kostümen auf, die sie komplett verhüllen. Moderator der aus Amerika adaptierten Sendung ist Matthias Opdenhövel.  Nur insgesamt acht Personen kennen alle Namen der Undercover-Sänger. Einer davon ist Opdenhövel: „Der Cast ist großartig! Es sind Prominente dabei, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mitmachen. Aber alle waren sofort Feuer und Flamme.“ Auch für ihn gilt strengste Geheimhaltung: „Ich schweige wie ein Grab. Selbst meine Familie und Kinder wissen nix, obwohl sie mich schon die ganze Zeit löchern. Auch ihnen wird die Kinnlade runterfallen, wenn die Promis die Masken abnehmen.“
Diese Kostüme sind echte Kunstwerke: Aus den Entwürfen der US-Designerin Marina Toybina zaubert Alexandra Brandner in ihrem Atelier im bayrischen Altötting mit einem elfköpfigen Team die beindruckenden Ganzkörperkostüme für „The Masked Singer“. 
Das Rateteam um Rea Garvey (Gast-Juror in Show 1), Ruth Moschner, Max Giesinger und Collien Ulmen-Fernandes versucht die eine große Frage zu klären: Welcher Star verbirgt sich unter der Maske? Die einzigen Anhaltspunkte: kleine Indizien in Einspielfilmen, die Bühnen-Performance und die echte, unverfremdete Stimme während ihrer Songs. Für den maskierten Promi mit den wenigsten Stimmen aus dem Publikumsvoting heißt es am Ende der Show: runter mit der Maske. 
Der Oktopus  Allein die Herstellung der Saugnäpfe kostete fünf Schneider fünf Tage Arbeit. Die leuchtend-violetten Tentakel wurden einzeln aus Schaum gegossen und händisch geformt, bevor sie doppelt mit Samt überzogen wurden.  Gewicht: 20 Kilo  Zeitaufwand: 600 Stunden

17

28. Juni: Erster Star wird enttarnt – und fliegt

Für Lucy Diakovska ist die Reise bei "The Masked Singer" nach einer Folge beendet. Sie bekam die wenigsten Anrufe und musste die Show verlassen. In der ersten Ausgabe erwischte es dabei ausgerechnet einen Star, der dank seiner markanten Stimme zu Ruhm kam. Genützt hat es nichts. Das ehemalige Mitglied der deutschen Girlband No Angels musste sich demaskieren - und verabschieden. Bei den übrig gebliebenen Promis blieb es nur bei Spekulationen, wer sich unter der Maske verbergen könnte. 

Alle News, Infos und Bilder zu "The Masked Singer“ auf ProSieben finden Sie hier

Verwendete Quellen: ProSieben

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche