The Man in the High Castle: Nach der vierten Staffel ist Schluss

Der TV-Untergang des Nazi-Regimes ist in Sicht: Amazon hat verkündet, dass die 4. Staffel von "The Man in the High Castle" die letzte ist.

Rufus Sewell als SS-Obergruppenführer John Smith (l.)

Den brandneuen Trailer, den Amazon zur hauseigenen Serie "The Man in the High Castle" veröffentlicht hat, dürften die meisten Fans mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachten. Denn neben neuen Einblicken in die vierte Staffel wird am Ende des einminütigen Clips auch enthüllt, dass es sich dabei um die finale Season handeln wird.

Nach insgesamt 40 Folgen, zehn je Staffel, wird somit Schluss sein. Die Serie, die auf einer gleichnamigen Geschichte von Philip K. Dick basiert, beschäftigt sich mit dem ebenso interessanten wie beängstigenden Gedankenspiel: Wie würde die Welt aussehen, wenn nicht die Alliierten, sondern die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätten?

In den Hauptrollen sind unter anderem Alexa Davalos (36) als Widerstandskämpferin Juliana Crain sowie Rufus Sewell (51) als SS-Obergruppenführer John Smith zu sehen. Einen genauen Starttermin für die finale Staffel hat Amazon noch nicht verkündet, als realistisch erscheint ein Zeitpunkt im Herbst dieses Jahres. Die Staffel zuvor war im Oktober des vergangenen Jahres veröffentlicht worden.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche