The Last Thing He Wanted: Willem Dafoe spielt Anne Hathaways Vater

Die Filmproduzenten reißen sich um den Charaktermimen Willem Dafoe. So auch beim neuen Netflix-Streifen "The Last Thing He Wanted".

Auch in der kommenden Zeit darf sich Willem Dafoe (62) über einen prall gefüllten Terminkalender freuen. Nachdem er zuletzt für seine eindringliche Darbietung in "Das Florida Projekt" sogar für einen Oscar nominiert war, wird er in der nahen Zukunft im Streifen "The Last Thing He Wanted" an der Seite von Schauspielerin Anne Hathaway (35) zu sehen sein. Das berichtet die US-Seite "Variety".

Der Film, der von Netflix produziert wird und bei dem Dee Rees (41, "Mudbound") die Regie und das Drehbuch übernehmen wird, basiert auf dem gleichnamigen Buch (Deutscher Titel: Nach dem Sturm) der US-Amerikanerin Joan Didion. Darin geht es um die Journalistin Elena McMahon (Hathaway), die sich durch ihre Nachforschungen während der Iran-Contra-Affäre (ein politischer Skandal zur Amtszeit von US-Präsident Ronald Reagan) in Gefahr begibt. Dafoe soll darin laut des Berichts den Vater der Hauptfigur McMahon mimen. Ein Kinostart für das Drama ist noch nicht bekannt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche