The Crown: Wie düster wird die Darstellung von Diana?

Noch ist die Darstellerin für Prinzessin Diana in "The Crown" nicht gefunden. Für Aufregung sorgt die Rolle aber schon jetzt.

Prinzessin Diana wird erstmals in der vierten Staffel von "The Crown" auftauchen

Die dritte Staffel von "The Crown" soll noch in diesem Jahr bei Netflix erscheinen. Eine besonders tragische Figur wird aber erst in der Season danach in Erscheinung treten: Lady Diana. Der Palast könnte mit der geplanten Darstellung von ihr aber große Probleme haben. Denn offenbar will der Streaminganbieter sie als "verzweifelte und einsame" junge Frau darstellen, die "sich selbst schadet", berichtet die britische Seite "The Sun".

Das will die Seite von dem Erfinder der Show, Peter Morgan (55), in Erfahrung gebracht haben. Demnach werde die vierte Staffel der Erfolgsserie Prinzessin Diana im Alter zwischen 18 und 22 Jahren zeigen. Mittelpunkt ihres Handlungsstrangs seien dabei ihre Probleme, sich mit der royalen Schwiegerfamilie zu arrangieren. Diana hatte Prinz Charles 1977 kennengelernt und 1981 im Alter von gerade einmal 20 Jahren geheiratet.

Manuela Reimann

Mit dieser Veränderung macht sie ihre Fans sprachlos

Die Reimanns
Die Kult-Auswanderin Manuela Reimann teilt ihr Leben gerne auf Instagram mit ihren Fans. Jetzt zeigt sie eine krasse Typveränderung.
©Gala

Die Rolle soll einerseits charmant gegenüber der Weltöffentlichkeit wirken, andererseits offenbar psychologische Abgründe zeigen, die an die "Intensität von Mia Farrow in 'Rosemaries Baby'" heranreichen, so Morgan. Dementsprechend sei man derzeit noch auf der Suche nach einem "faszinierenden, neuen und jungen Star mit einer beeindruckenden Bandbreite".

Besetzungs-Karussell

Diese Parts sind in den neuen Folgen von "The Crown" dagegen bereits besetzt: Die Rolle von Queen Elizabeth II. übernimmt die frischgebackene Oscar-Gewinnerin Olivia Colman (45) von Claire Foy (34), Tobias Menzies (45) löst Matt Smith (36) als Prinz Philip ab. Und Helena Bonham Carter (52) schlüpft statt Vanessa Kirby (30) in die Rolle von Prinzessin Margaret. Auch die Rolle von Queen Mum wurde für die dritte Staffel besetzt. Schauspielerin Marion Bailey (67, "Mr. Turner - Meister des Lichts") wird den Part übernehmen.

Der britische Schauspieler Josh O'Connor (28) wird als Prinz Charles (70) zu sehen sein, Emerald Fennell (33) die TV-Version von Camilla Parker Bowles verkörpern. Zudem soll "Akte X"-Star Gillian Anderson (50) in Staffel vier zur "Eisernen Lady" alias Margaret Thatcher werden, berichtet "Deadline".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche