The Crown: Mehr Geld für Queen Elizabeth

Der Prinzgemahl in der Netflix-Serie "The Crown" wurde von Anfang an besser bezahlt als die Queen, doch das wird sich jetzt ändern: In Zukunft soll niemand besser bezahlt werden als die Schauspielerin von Queen Elizabeth 

Die Queen darf sich in der Netflix-Serie "The Crown" künftig über ein fürstliches Gehalt freuen.

"In Zukunft wird niemand besser bezahlt als die Queen"

Auf einer Konferenz in Israel enthüllten die Produzenten der gefeierten TV-Show laut "The Hollywood Reporter", dass Queen-Elizabeth-Darstellerin Claire Foy, 33, in den ersten beiden Staffeln weniger verdient habe als ihr männlicher Co-Star Matt Smith, 35, der als Prinz Philip, 96, zu sehen war. Smith hatte vor Beginn der Dreharbeiten viel Erfahrung vorzuweisen: Drei Staffeln lang spielte er in der britischen Kult-Science-Fiction-Serie "Doctor Who" den "Doktor". Dass die Queen in der TV-Serie weniger verdient als ihr Prinzgemahl, gehört nun aber der Vergangenheit an, erklärte Produzentin Suzanne Mackie auf einer Veranstaltung in Jerusalem. "In Zukunft wird niemand besser bezahlt als die Queen", sagte sie und erklärte auch, dass Smiths große Erfahrung im TV-Bereich den Ausschlag für den bisherigen Gehaltsunterschied gegeben habe.

"The Crown" geht in die dritte Staffel

Wer spielt Lady Diana?

"The Crown" geht in die dritte Staffel: Wer spielt Lady Diana?
Bereits bekannt ist, dass die nächsten Folgen in den 70er Jahren spielen werden und die jetzigen Hauptdarsteller durch ältere Schauspieler ersetzt werden.
©Gala

Die Schauspieler werden ausgetauscht 

In "The Crown" geht es um das Leben von Elizabeth II. - von ihrer Hochzeit 1947 bis in die Gegenwart. Weil eine große Zeitspanne zwischen den Staffeln liegt, tauscht die Show ihre Hauptdarsteller nach 20 Folgen aus. Für die nun angekündigten Staffeln drei und vier werden neue Stars die Rollen von Foy und Smith übernehmen. Für die geplante fünfte und sechste Staffel soll es erneut einen Wechsel geben. Fest steht bisher: Olivia Colman, 44, wird in den kommenden Folgen als Queen Elizabeth, 91, zu sehen sein, ein Darsteller für Prinz Philip wird noch gesucht. Helena Bonham Carter, 51, gilt für die Rolle als Prinzessin Margaret als gesetzt, bislang war Vanessa Kirby, 29, in dieser zu sehen. Neben Prinz Philip müssen für die nächsten Episoden auch noch Schauspieler für Prinz Charles, 69, Herzogin Camilla, 70, und Prinzessin Diana, † 36, gefunden werden.  

Queen Elizabeth

Ein Leben für die Krone

2. Juni 1953  Vor 66 Jahren wurde aus der jungen Elizabeth auch ganz offiziell eine Königin. Nach dem Tod ihres Vaters König Georg VI. im Februar 1952 hatte sie den Thron schon bestiegen, die Krönungsfeierlichkeiten brauchten jedoch Zeit. Diese seltene Farbaufnahme stammt aus der TV-Dokumentation "A Queen Is Crowned", ihre Krönung war schließlich die allererste, die im Fernsehen übertragen wurde.  Aber beginnen wir von vorne ...
1926: Elizabeth mit ihren stolzen Eltern.
29. Mai 1926  Queen Elizabeth wird in der Privatkapelle des Buckingham Palastes auf den Namen Elisabeth Alexandra Mary getauft. Ihre Paten waren ihre Eltern, Lord Strathmore, Prinz Arthur (Urgroßonkel väterlicherseits), Prinzessin Mary (Tante väterlicherseits) und Mary Elphinstone (Tante mütterlicherseits).
1927  Mit einem Jahr bezauberte die kleine Lizzie schon mit sonnigem Gemüt.

84

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche