VG-Wort Pixel

The Big Bang Theory "Young Sheldon" als Spin-Off bestätigt


Jetzt ist endlich offiziell raus: "Big Bang Theory" bekommt ein Spin-Off. Die Jugend von Ober-Nerd Sheldon wird direkt zur CBS-Serie

Lange wurde spekuliert - jetzt ist es offiziell. Die Kult-Sitcom "Big Bang Theory" bekommt schon sehr bald ein Spin-Off. Und es dreht sich um die Kindheit des Serien-Ober-Nerds Sheldon Cooper: Der Sender CBS hat am Montag den Start der neuen Reihe "Young Sheldon" bestätigt, wie unter anderem das Magazin "The Hollywood Reporter" berichtet. Auf eine Pilotfolge und andere Tests verzichten die Chefs des Kanals demnach. Die erste Staffel von "Young Sheldon" soll schon in der Saison 2017/18 über die Bildschirme flimmern - ein Start Ende dieses Jahres scheint also durchaus möglich.

Hauptrollen sind nun bestätigt

Bestätigt sind nun auch die Schauspieler: Die Hauptrolle wird - wie bereits vorab vermutet - Iain Armitage (8, "Big Little Lies") spielen. Durchaus bemerkenswert ist auch die Besetzung der Rolle der Mutter: In "Big Bang Theory" spielt Laurie Metcalf (61, "Roseanne") den Part. In "Young Sheldon" soll Metcalfs Tochter Zoe Perry (32) die Rolle übernehmen. Als Figuren ebenfalls auftauchen werden Sheldons Zwillingsschwester Missy, sein Bruder George jr. und sein Vater George.

Jim Parsons wird regelmäßig auftauchen

Ein weiteres Bonbon für die "Big Bang Theory"-Fans, zumindest für all jene, die "Young Sheldon" im Originalton sehen werden: Auch der originale Sheldon-Mime, Jim Parsons (43), wird regelmäßig in dem Spin-Off auftauchen. Er soll nach Informationen von "The Hollywood Reporter" den Erzähler in dem Prequel geben.

Klage gegen The Big Bang Theory

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken