The Big Bang Theory: ProSieben zeigt letzte Staffel ab Januar

Die zwölfte Staffel ist die letzte: Ob Sheldon in "The Big Bang Theory" einen Nobelpreis erhält, erfahren die deutschen Fans ab Januar.

Auch für die deutschen Fans heißt es bald Abschied nehmen: Nach zwölf Staffeln geht die erfolgreiche Sitcom "The Big Bang Theory" zu Ende. In den USA laufen die finalen 24 Folgen bereits seit Ende September, ProSieben kündigte nun den Start der zwölften Staffel für den 7. Januar 2019, um 20:15 Uhr, an. Im Anschluss (20:45 Uhr) geht es auch für das Prequel "Young Sheldon" weiter in die zweite Season.

Freuen dürfen sich die Fans der Sitcom in der zwölften Staffel unter anderem auf eine Crossover-Folge mit dem Spin-off "Young Sheldon". Auch Hauptdarsteller Iain Armitage (10), der dort den jungen Sheldon Cooper (im Original: Jim Parsons, 45) verkörpert, wird dann in der Serie zu sehen sein. Zum Inhalt der geplanten Folge ist bislang allerdings noch nichts bekannt.

"Die Bachelorette" 2019

Keno und Gerda zeigen sich total verliebt

"Ja, wir sind zusammen": Keno und Gerda küssen sich beim "Bachelorette"-Wiedersehen.
Gerda Lewis und Keno Rüst haben sich bei "Die Bachelorette" kennen und lieben gelernt. Auf Instagram teilen sie nun ihr Liebesglück.
©Gala

"The Big Bang Theory" startete 2007 auf dem amerikanischen Sender CBS. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte 2009 auf ProSieben. Neben Jim Parsons sind auch Johnny Galecki (Leonard Hofstadter), Kaley Cuoco (Penny), Simon Helberg (Howard Wolowitz) und Kunal Nayyar (Rajesh "Raj" Koothrappali) als Hauptdarsteller zu sehen. Später wurde der Hauptcast um Mayim Bialik (Amy Farrah Fowler) und Melissa Rauch (Bernadette Rostenkowski-Wolowitz) erweitert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche