VG-Wort Pixel

Team Wallraff Reporterin filmt unfassbare Zustände in Seniorenheim

Undercover-Reporterin Caro berichtet Investigativ-Journalist Günter Wallraff über unhaltbare Zustände in einem süddeutschen Pflegeheim für Senioren. 
Mehr
Diese Bilder gehen unter die Haut. Reporterin Carolin hat neun Tage lang undercover in einem Seniorenheim in Augsburg als Pflegepraktikantin gearbeitet. Was sie dort erlebt hat, dokumentiert sie für das RTL-Format Team Wallraff. 

"So darf das nicht bleiben. Die Menschen dort haben bessere Pflege verdient", stellt die erschütterte RTL-Reporterin Carolin nach Ablauf ihres Undercover-Praktikums in der Altenpflege fest. Die junge Frau hat sich im Auftrag von Investigativ-Journalist Günter Wallraff, 79, neun Tage lang als Mitarbeiterin in einem privatwirtschaftlichem Pflegeheim für alte Menschen in Süddeutschland eingeschleust.

Team Wallraff: Personalmangel zieht unhaltbare Zustände nach sich

Ihre Erlebnisse dokumentiert Carolin mit einer versteckten Kamera für das TV-Format Team Wallraff. "Willkommen im Chaos", sei sie bereits ihrem ersten Tag in dem Seniorenheim begrüßt worden. Eine Pflegerin klärt sie später auf: Seit Monaten fehle es an Stationshelfern. Wie fatal sich diese augenscheinlich unhaltbare Situation auf die Bewohner:innen auswirkt, sehen Sie im Video. 

Die ganze Reportage der Undercover-Reporter von Team Wallraff sehen Sie auf RTL+.

Stellungnahme des Betreibers

Der italienische Betreiber vieler europäischer Pflegeheime äußert sich dazu so: 

"Ich widerspreche entschieden der unrichtigen Behauptung, dass in unserem Haus Bewohner*innen ruhiggestellt werden. Es gibt einen wöchentlichen Beschäftigungsplan (…). Beschäftigung und Betreuung aller Bewohner*innen sind absolut angemessen und sie haben die Möglichkeit, sich an unseren täglichen Animationen zu beteiligen. Die Personalanzahl ist mehr als ausreichend, wobei wir, wie alle übrigen Einrichtungen in Deutschland auch, die mit der Corona-Pandemie verbundenen Schwierigkeiten ertragen müssen."

Auch zu den Betreuern, die Stationshelfer-Aufgaben übernehmen, äußert sich der Betreiber auf RTL-Anfrage schriftlich:

"Fällt ein Mitarbeiter beispielsweise durch Erkrankung aus, werden seine Aufgaben im Interesse und Schutz unserer Bewohner von den übrigen, entsprechend qualifizierten Mitarbeitern übernommen. Die Beschäftigungs- bzw. Ergotherapeuten übernehmen als Betreuer keine Aufgaben von Stations- und Pflegehelfern. Wir verfügen über eine ausreichende und den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Anzahl an Mitarbeitern für alle Anforderungen."

Quelle: RTL

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken