Team Kilter: Videospiel "Fallout" wird zur Amazon-Serie

Die "Westworld"-Macher Jonathan Nolan und Lisa Joy arbeiten an einer Serien-Umsetzung der Videospielreihe "Fallout".

Jonathan Nolan und Lisa Joy bei der Premiere der dritten Staffel von "Westworld" im März 2020.

Die Macher der HBO-Erfolgsserie "Westworld" Lisa Joy (48) und Jonathan Nolan (44) bereiten sich mit ihrer Produktionsfirma Team Kilter auf das nächste Großprojekt vor. Wie die Amazon Studios mit einem Post auf Twitter ankündigten, wird die Videospielreihe "Fallout" als Vorlage für eine Amazon-Exclusive-Serie dienen. Spieleschmiede Bethesda teilte mit, man habe "in den letzten zehn Jahren viele Möglichkeiten ausgelotet, 'Fallout' auf den Bildschirm zu bringen" und sei sich seit eines ersten Gesprächs vor mehreren Jahren sicher, "Team Kilter sind diejenigen, die es richtig machen werden."

Darum geht's bei "Fallout"

Joy und Nolan freuen sich auf die Serie und bezeichnen "Fallout" als "eine der größten Videospielreihen aller Zeiten." Auch bei Amazon scheint man überzeugt von dem Projekt. Albert Cheng, Chef der Amazon Studios, teilte mit "Fallout" sei eine "ikonische globale Marke mit Legionen von Fans weltweit".

Prince Damien

Wobei er im Dschungelcamp zum Hausdrachen wird

Prince Damien
Prince Damien ist mächtig aufgeregt, als es für ihn endlich für seine Dschungelcamp-Teilnahme nach Australien geht.
©Gala

In der "Fallout"-Reihe erleben Spieler eine Welt, die nach einer nuklearen Katastrophe im Jahr 2077 angesiedelt ist. Bethesda bezeichnet die "Magie" des Spiels als den Kontrast zwischen den Utopien vorheriger Generationen und der harschen Realität nach dem großen Unglück. Der erste Teil der dystopischen Videospielreihe erschien 1997, der zweite folgte 1998. Ursprünglich von den Black Isle Studios entwickelt und von Publisher Interplay veröffentlicht, besitzt Bethesda seit 2007 sämtliche Rechte an "Fallout".

Star-News der Woche