VG-Wort Pixel

Als Maria Voss im Tatort aus Bremen Die wechselvolle Karriere der Nadeshda Brennicke

Nadeshda Brennicke, Oliver Mommsen
Nadeshda Brennicke, Oliver Mommsen
© Radio Bremen/Michael Ihle
Der "Tatort: Zurück ins Licht" ist geprägt von der undurchsichtigen Maria Voss. Gespielt wird sie von der Schauspielerin Nadeshda Brennicke. GALA blickt auf die wechselvolle Karriere der Darstellerin

An Nadeshda Brennicke kommt im "Tatort: Zurück ins Licht" niemand vorbei. Femme fatal und eiskalte Killerin in einer Person, gibt sie dem Sujet ein Gesicht. Auch wenn es in der Vergangenheit schon stärkere Episoden von der Weser-Krimifront gab, lohnt sich trotzdem ein Blick in die Vita der gebürtigen Schwarzwälderin.

Nadeshda Brennicke im Tatort aus Bremen

Am Anfang war Musik, denn zu Beginn der 1990er Jahre bildete sie zusammen mit Jennifer Wippich das Pop-Duo Charade. Die großen Charterfolge blieben jedoch aus und die heute 44-Jährige sattelte das Pferd um. Das war nicht allzu schwer, denn wurde sie doch im berühmten Zinner Studio zur Schauspielerin ausgebildet.

Filmpremiere an der Seite von Til Schweiger

Nach Beendigung der Ausbildung machte sie vor der Filmkamera erste Gehveruche - und zwar gleich an der Seite von Til Schweiger in der Kinokomödie "Manta - Der Film". Doch vor allem im Fernsehen fand Brennicke fortan ihre Entsprechung, so war sie beispielsweise in den prämierten TV-Produktionen "Das Phantom" oder der Serie "Die Straßen von Berlin".
Trotz ihrer bald langen Karriere ist ihr gefühlt der ganz große Durchbruch bislang verwehrt geblieben. Zumindest gab es jetzt ein markantes Wiedersehen an der Seite von Sabine Postel und Oliver Mommsen.
Nadeshda Brennicke hat einen Sohn und lebt im brandenburgischen Wriezen.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

tbu Gala

Mehr zum Thema