Tatort: Zeit der Frösche: Drei bemerkenswerte Schauspieler im Krimi

Herausragende Leistung! Diese drei Schauspieler im "Tatort: Zeit der Frösche" am Ostermontag sollte man sich merken.

"Tatort: Zeit der Frösche": Ellen Berlinger (Heike Makatsch) und ihr Mainzer Kollege Martin Rascher (Sebastian Blomberg) im Einsatz gegen mutmaßliche Kindesentführer

Kommissarin ( , 46) hat es in ihrem zweiten Fall im "Tatort: Zeit der Frösche" (Ostermontag, 2. April, 20:15 Uhr, das Erste) nicht leicht. Glücklicherweise wird sie von ihrem neuen Kollegen unterstützt und auch privat will ihr ein Mann zur Seite stehen. Beide Figuren werden bemerkenswert dargestellt. Gleiches gilt für den kleinen Jonas! Das sind die drei Schauspieler hinter den Rollen...

Der neue Kommissar

Hervorzuheben ist zuerst mal der neue Kollege der Kommissarin: Kommissar Martin Rascher bringt Ruhe rein, aber auch viel Sensibilität. Regisseur (62) bezeichnet diesen Ermittler sehr treffend als "eine Film-noir-Figur, die man in ihrer Offenheit nur gern haben kann" (SWR). Fakt ist auch: Die beiden Ermittler-Typen Berlinger und Rascher ergänzen sich vortrefflich.

Gespielt wird Rascher von Sebastian Blomberg. Der 45-Jährige stammt aus Bergisch Gladbach und war zuletzt in der Miniserie "Das Verschwinden" (2017) zu sehen. Außerdem hatte er Rollen in Michael "Bully" Herbigs (49) "Hotel Lux" (2011), (1949-2011) "Der Baader Meinhof Komplex" (2008), (60) "Alles auf Zucker!" (2004) sowie in "Anatomie" (2000) mit (43).

Der neue Lover

Kommissarin Ellen Berlinger ist nach dem Tod ihrer Mutter mit ihrer kleinen Tochter nach Mainz gezogen, damit sie und ihre Cousine sich bei der Kinderbetreuung unterstützen können. Und hier kommt auch Lucas Prisor (34) ins Spiel. Er mimt einen der unkomplizierten Erzieher im Kindergarten der kleinen Kommissartochter Greta (Suzan Majewska). Doch dabei bleibt es nicht. Seinen charmanten Annäherungsversuchen an die schroffe Ermittlerin schaut man gern zu.

Der 34-jährige Hannoveraner Prisor war zuletzt in der Erfolgsserie "Charité" (2017, das Erste) als Kaiser Wilhelm II. zu sehen. Weitere Highlights in seiner Filmografie: der vielfach ausgezeichnete deutsch-französische Erotik-Thriller "Elle" (2016) des niederländischen Regisseurs (79) mit (65) in der Titelrolle und das ebenfalls deutsch-französische Drama "Diplomatie" (2014) von (79) mit (68) und (35).

Der Junge

Auch Luis August Kurecki liefert eine großartige Leistung ab. Der Junge spielt den 13-jährigen Jonas mit den besonderen Fähigkeiten unfassbar glaubwürdig. Schon am 12. April 2018 gibt es ein Wiedersehen mit dem Jungschauspieler, denn dann startet der Thriller "Steig. Nicht. Aus!" mit Wotan Wilke Möhring (50), Hannah Herzsprung (36) und Christiane Paul (44) in den deutschen Kinos. Zum ersten Mal vor der Kamera stand Kurecki für das vielfach ausgezeichnete Drama "Staub auf unseren Herzen" (2012).

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche