VG-Wort Pixel

Tatort: Wendehammer Constantin von Jascheroff als Rasta-Yuppie

"Tatort: Wendehammer"
"Tatort: Wendehammer"
© HR/Degeto/Bettina Müller
Im "Tatort: Wendehammer" agiert Schauspieler Constantin von Jascheroff als windiger Rasta-Yuppie, der zu schnellem Geld kommen will - ohne Happy End

Im "Tatort: Wendehammer" agiert Schauspieler Constantin von Jascheroff als Internet-Pionier mit Dreadlocks. Seine Rollenfigur Daniel Kaufmann will seine Programmierkunst zu möglichst viel Geld machen. Am Ende jedoch geht sein Traum in Rauch auf, denn er wird Opfer eines tödlichen Attentats.

Constantin von Jascheroff im "Tatort: Wendehammer"

Daniel Kaufmann steht sinnbildlich für eine Generation 2.0., die im Internet ihr Geld verdient, in urbanen Strukturen zuhause ist und eine Menge Abenteuerlust versprüht. Empathie und Rücksichtnahme aufs direkte Umfeld sind der Figur jedoch weitestgehend fremd. Er will an den Jackpot und dann die Welt erkunden - übersieht vor lauter Gier jedoch den todbringenden Abgrund.
Constantin von Jascheroff belegt, dass er sein Handwerk versteht. Kein Wunder bei der Familie.

Der Schauspieler im Porträt

Der gebürtige Berliner ist der jüngere Bruder von Felix von Jascheroff, der als John Bachmann in der RTL-Vorabendseifenoper "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu einiger Bekanntheit gelangte. Vater Mario arbeitete als Synchronsprecher und lieh unter anderem der populären Zeichentrickfigur Micky Maus seine Stimme. Und auch die Großeltern Hasso Zorn und Jessy Rameik waren überdies als Schauspieler aktiv.
Constantin von Jascheroff lebt mit seiner Ehefrau Haleh Esbak und dem gemeinsamen Sohn in Berlin.

"Tatort"-Ermittler und Verantwortliche
tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken