Rick Okon: Er ist der Neue beim "Tatort"

Rick Okon wird als neuer Hauptkommissar im Dortmunder "Tatort" ermitteln. Er folgt auf Stefan Konarske

Die frei gewordene Stelle im Dortmunder "Tatort"-Team ist besetzt: Nach dem Weggang von (38, als ), rückt , 28, als Hauptkommissar nach. Das gibt der WDR bekannt.

Rick Okon übernimmt direkt seinen ersten Fall

Okon dreht derzeit auch direkt seinen ersten Fall als neuer Ermittler. Die Dreharbeiten sollen noch bis zum 27. März dauern, ausgestrahlt werden soll "Zorn" allerdings voraussichtlich erst Ende 2018.

Okon war bereits mehrfach im "Tatort" zu sehen - zuletzt in "Tollwut". Sein Charakter Pawlak wurde in der Folge als verdeckter Ermittler in der JVA Dortmund eingesetzt. Daher kennt er auch seine neuen Kollegen von der Mordkommission bereits.

Endlich darf er es offiziell machen

Auf Instagram macht Rick Okon seiner Freude über den neuen Job Luft. "Endlich offiziell", schreibt er unter ein Gruppenfoto mit seinem neuen Ermittlungsteam. Seine Fans sind aus dem Häuschen: "Schön euch endlich zu viert zu sehen. Freu mich auf neue Tatorte mit dir", gratuliert ein User. "Wird wohl mein neuer Lieblings-'Tatort' werden", jubelt ein Fan.

Diesen Fall muss der neue Hauptkommissar lösen

In dem neuen Fall bekommen es die Dortmunder Kommissare ( ), ( ), ( ) und Jan Pawlak (Rick Okon) mit dem Mord an einem Bergmann zu tun, der erschossen am Ufer der Emscher gefunden wird. Die Freunde und Ex-Kollegen des Opfers sehen sich als Verlierer des Strukturwandels im Pott. Auf einem alten Zechengelände soll ein Freizeitpark eröffnet werden. Hat der Tod des Bergmanns etwas damit zu tun? Und was ist mit diesem einen Reichsbürger?

Gastrollen werden unter anderem , , und Thomas Lawinky übernehmen. Das Drehbuch stammt aus der Feder von , während Andreas Herzog Regie führen wird.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche