Tatort: Kleine Prinzen: Wie weit darf Immunität gehen?

Der "Tatort: Kleine Prinzen" thematisiert ein heikles Thema, denn das Familienmitglied eines Emirs entgeht aufgrund seiner ihm gewährten Immunität der polizeilichen Ermittlung in einem Tötungsdelikt

Tatort "Kleine Prinzen"

Im "Tatort: Kleine Prinzen" bleibt der gewaltsame Tod der Schülerin Ava Fleury (Ella Rumpf) am Ende strafrechtlich ungesühnt, weil dem Tatverdächtigen Immunität gewährt wird. Das hinterlässt beim Zuschauer Unverständnis, denn es widerspricht unseren juristischen Grundsätzen - zumindest emotional.

Juristisch klar geregelt

Was dürfen Diplomaten und was nicht? Diese Frage ist grundsätzlich klar geregelt. Es ist vertraglich festgehalten, dass "diplomatische Missionen, ihre Familienmitglieder und ihre privaten Hausangestellten" von der deutschen Gerichtsbarkeit befreit sind. Dies wurde im Jahr 1961 im "Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen" beschlossen. Immunität greift beispielsweise auch bei Menschenrechtsverletzungen, denn die Pflege zwischenstaatlicher Beziehungen ist demnach der jeweiligen Rechtssprechung vorzuziehen.

Yeliz Koc + Johannes Haller

Bedrohliche Nachrichten von Willi Herrens Sohn

Yeliz Koc ist enttäuscht von Willi Herren und fängt an zu weinen. Johannes Haller tröstet sie.
"Das Sommerhaus der Stars" ist zwar vorbei, doch der Streit zwischen Yeliz Koc, Johannes Haller und Willi Herren will einfach kein Ende nehmen.
©Gala

Deshalb gibt es Immunität

Immunität ist grundsätzlich ein Schutzinstrumentarium, dass Amts- und Mandatsträger vor der Willkür staatlicher Exekutive schützen soll. Die Immunität sichert zudem zwischenstaatliche Beziehungen - im besten Fall. Ein Diplomat kann jedoch von einem Staat auch zur "Persona non grata" erklärt und ausgewiesen werden. Ob ihm dann allerdings ein Verfahren im Herkunftsland droht, ist allein abhängig von der dortigen Gesetzgebung.

Tatort

Alle aktuellen Ermittlerteams im Überblick

Tatort Dresden
Heike Makatsch im "Tatort: Fünf Minuten Himmel"
Almila Bagriacik und Axel Milberg sind als Kieler Ermittlerduo Mila Sahin und Klaus Borowski bei den Tatort-Fans sehr beliebt.  "Borowski und das Glück der Anderen" erreichte bei der Erstausstrahlung im März 2019 fast 8 Mio. Zuschauer.
Sie lösen "Hauptkommissar Steier" in Frankfurt ab: Margarita Broich alias "Hauptkommissarin Anna Janneke" und Wolfram Koch alias "Hauptkommissar Paul Brix" ermitteln am 17. Mai 2015 zum ersten Mal in der ARD. Es gibt viel zu tun für die neuen Frankfurter Kommissare.

21

Tatort: Auf einen Schlag

Schneller Serientod von Jella Haase

Jella Haase, "Tatort" aus Dresden
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche