Tatort: Feierstunde: Das ist Peter Jordan

Im "Tatort: Feierstunde" agiert Schauspieler Peter Jordan als rachsüchtiger Mediziner mit Hang zum Psychopathischen. Damit spielt er die beiden Platzhirsche Axel Prahl und Jan Josef Liefers komplett an die Wand

Peter Jordan

Der "Tatort: Feierstunde" ist eine kriminalistische Groteske, in der vor allem jemand heraussticht, der als wahrer "Tatort"-Dauerbrenner bezeichnet werden kann. Der Schauspieler Peter Jordan, 49, schafft es sogar, das oftmals überkomödiantische Duo Axel Prahl und Jan Josef Liefers an die Wand zu spielen.

Peter Jordan mit großer "Tatort"-Vergangenheit

Der gebürtige Dortmunder blickt bereits auf eine lange "Tatort"-Karriere zurück. Erstmals war er im Jahr 2005 an der Seite von Maria Furtwängler in der Hannoveraner Ausgabe "Dunkle Wege" zu sehen. Zudem war er von 2008 bis 2012 im Hamburger "Tatort" als Kommissar Uwe Kohnau der Chef des verdeckten Ermittlers Cenk Batu (Mehmet Kurtuluş).

Auf der Kinoleinwand

Neben zahlreichen TV-Auftritten war er auch auf der Kinoleinwand des Öfteren im Einsatz: "Solino", "Soul Kitchen" oder "The International" sind dabei bis dato seine auffälligsten Projekte. Der Privatmensch Jordan ist mit Kollegin Maren Eggert verheiratet, die ebenfalls 2016 bereits in einem Dortmunder Tatort zu sehen war. Das Ehepaar lebt zusammen in Berlin.

Tatort

Alle aktuellen Ermittlerteams im Überblick

Tatort Dresden
Heike Makatsch im "Tatort: Fünf Minuten Himmel"
Axel Milberg und Sibel Kekilli sind als Kieler Ermittlerduo Borowski und Brandt bei den Zuschauern beliebt. Bis zu neun Millionen schalten regelmäßig ein.
Sie lösen "Hauptkommissar Steier" in Frankfurt ab: Margarita Broich alias "Hauptkommissarin Anna Janneke" und Wolfram Koch alias "Hauptkommissar Paul Brix" ermitteln am 17. Mai 2015 zum ersten Mal in der ARD. Es gibt viel zu tun für die neuen Frankfurter Kommissare.

19

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche