Tatort: Der Turm: Katja Flint als knallharte Juristin

Katja Flint überzeugt im "Tatort: Der Turm" als Anwältin. Für eine frühere Rolle bekam sie auch schon einen internationalen Preis.

Katja Flint als Juristin Dr. Rothmann im "Tatort: Der Turm"

Traditionell läuft am zweiten Weihnachtsfeiertag ein neuer Krimi im Ersten. Diesmal war es der "Tatort: Der Turm" aus Frankfurt. Besonders sehenswert waren darin die Szenen mit Schauspielerin Katja Flint (59). Die gebürtige Niedersächsin und Wahl-Berlinerin spielte eine harte und sehr wortgewandte Anwältin, die für die Finanzdienstleister in besagtem Bürohochhaus arbeitet. Die Dialoge zwischen ihr und der lädierten Kommissarin Anna Janneke, gespielt von Margarita Broich (58), beispielsweise über die "Unzulänglichkeiten des moralischen Kompass'", gehören sicher zu den Highlights des Films.

Wertvolle Filme

In ihrer Filmografie gibt es auch echte Highlights: So ist sie zum Beispiel Teil des Casts von "Die weiße Massai" (2007). Das Drama von Regisseurin und Vierfach-Grimmepreisträgerin Hermine Huntgeburth (61, "Männertreu") wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) mit dem Prädikat "Besonders wertvoll" ausgezeichnet.

Apropos Auszeichnung. Die deutsche Schauspielerin Flint hat auch schon internationale Erfolge gefeiert. Für ihre Verkörperung des Filmstars Marlene Dietrich (1901-1992) im Biopic "Marlene" (2000) von Regisseur Joseph Vilsmaier (79, "Comedian Harmonists") wurde sie mit dem Hollywood Discovery Award beim Hollywood Filmfestival ausgezeichnet.

Familienbande

Ein Jahr später war sie außerdem in den Filmen "Suck My Dick" (2001) von Oskar Roehler (59) und "Vera Brühne" (2001) von Hark Bohm (79) zu sehen. 2001 war aber auch das Jahr, in dem ihre 1985 geschlossene Ehe mit Schauspielkollege Heiner Lauterbach (65, "Willkommen bei den Hartmanns") geschieden wurde. Getrennt hatten sich die Eltern eines heute 30-jährigen Sohnes bereits 1991.

Von 2001 bis 2006 war Katja Flint mit dem österreichischen Ausnahmeschriftsteller Peter Handke (76, "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter") liiert. Zuvor waren sie und der vielfach ausgezeichnete Star-Produzent Bernd Eichinger (1949-2011, u.a. "Der Name der Rose", "Der Schuh des Manitu", "Der Baader Meinhof Komplex") fünf Jahre lang ein Paar.

Auf Krimi folgt Komödie

Aktuell dreht Katja Flint "Die Freundin meiner Mutter" (NDR). In der TV-Komödie mit Antje Traue (37), Max Riemelt (34) und Jasna Fritzi Bauer (29), die 2019 ausgestrahlt werden soll, ist sie als lesbische Mutter Viktoria zu sehen, die ihren Sohn (Riemelt) als Samenspender für ihre Lebensgefährtin Rosalie (Traue) auserkoren hat...

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche