Tanja Szewczenko: Jetzt holt sie ihre Tochter zu "Alles was zählt"

Tanja Szewczenkos Tochter Jona darf mit ihr aufs Eis und vor die Kamera. Die Fünfjährige tritt in "Alles was zählt" auf

Tanja Szewczenko mit Mann und Tochter

Nach sieben Jahren Pause war Tanja Szewczenko, 39, im April 2016 erstmals wieder in der Vorabend-Soap "Alles was zählt" zu sehen. Für das große Special zum zehnten Geburtstag der RTL-Serie holt sie sich Verstärkung dazu. In der Jubiläumswoche vom 5. bis 9. September wird sie gemeinsam mit ihrer fünfjährigen Tochter Jona und ihrem Mann Norman Jeschke, 37, auf dem Eis stehen.

Marco Cerullo

Im Dschungel-Interview mit Christina Grass

Marco Cerullo und Christina Grass
Seit der gemeinsamen Teilnahme bei "Bachelor in Paradise" sind Marco Cerullo und Christina Grass ein Paar. Ins Dschungelcamp zieht Marco aber alleine.
©Gala

Tanja Szewczenko holt ihre Tochter in die Serie

Szewczenko und Jeschke hatten bereits 2008 zusammen für die Serie gedreht und sich dabei verliebt. "Für mich ist es das Größte, dass ich dank dieser Serie, die ein Teil meiner Lebensgeschichte war und ist, den Menschen fürs Leben gefunden habe, daraus eine Familie entstanden und daraus wieder neues Leben entstanden ist", so Tanja im Interview mit RTL. Nun feiert auch die gemeinsame kleine Tochter ihr Debüt. "Ganz oft hat Jona gesagt: 'Mama, ich will mitarbeiten!' Dann habe ich das mit der Produktion abgestimmt", erklärt Szewczenko der "Bild"-Zeitung. Sie soll ein Blumenmädchen spielen.

Im August 2012 hörte sich das allerdings noch anders an. Damals war Tanja nicht dafür, dass ihre Tochter in ihre Fußstapfen tritt. "Nein, sie muss keine Eisläuferin werden. Ich war schon dreißig Jahre in Eishallen, ich möchte jetzt nicht nochmal dreißig Jahre als Begleitung in Eishallen herumstehen."

Hartes Training für das Comeback

Für Szewczenko sind die Jubiläumsfolgen ebenfalls etwas ganz Besonderes. Erstmals seit ihrem Ausstieg wird sie für "Alles was zählt" wieder auf dem Eis laufen. Dafür hat sie fleißig trainiert. "So oft es ging war ich in den Drehpausen und in meiner Freizeit auf dem Eis, um wieder Kraft und Kondition zu bekommen. Alles in allem habe ich 45 Stunden zusätzlich trainiert, bis ich soweit war, dass ich das ganze Programm laufen konnte."

Szewczenko ist dreifache deutsche Meisterin im Eiskunstlaufen, 2001 hatte sie ihre aktive Karriere beendet und begonnen, als Schauspielerin zu arbeiten.

Tanja Szewczenko

Meine Tochter muss nicht Eislaufen

Tanja Szewczenko
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche