Talia Balsam: Was nach Clooney kam

"Homeland"-Schauspielerin Talia Balsam schreibt wieder mal Hollywood-Geschichte

In "Homeland" ist sie die Frau des Vizepräsidenten, hat zum Finale von Staffel zwei gerade ein paar richtig große Momente (Sat.1, 3. 11., 22.15 Uhr). Auch in "Mad Men" sieht man sie - mehr oder weniger: Sie ist eben nur "die erste Frau von Agenturchef Roger Sterling". Talia Balsam stand in Abspännen noch nie ganz oben. Und trotzdem hat die heute 54-Jährige ihren Platz im Hollywood-Geschichtsbuch sicher: als erste und vermutlich auch einzige Frau, die je von George Clooney geheiratet wurde.

Dates gab es schon Mitte der Achtziger, als beide jung waren und heiß auf eine große Karriere. Gemeinsames Gesprächsthema: die Familienvorbilder, Georges Tante Rosemary, eine US-Jazz-Ikone, und Talias Vater Martin, der Charakterkopf aus "Die zwölf Geschworenen". Geheiratet wurde 1989 in Las Vegas. Kein Ort für ewige Ehen. Clooneys Kommentar nach der Scheidung: "Ich habe ihr wohl nie eine Chance gegeben." Seither hatten sie kaum noch Kontakt.

Ihr Glück fand Talia Balsam bei ihrem zweiten Ehemann John Slattery, jenem Roger Sterling aus "Mad Men", aber sicher auch in der Gewissheit, es als Frau um die fünfzig in die zwei TV-Highlights des Jahrzehnts geschafft zu haben. Für Hollywood eine wirklich historische Leistung.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche