VG-Wort Pixel

System of a Down Videopremiere plus Spendenaktion

Serj Tankian, der Sänger von System of a Down, hat armenische Wurzeln.
Serj Tankian, der Sänger von System of a Down, hat armenische Wurzeln.
© Milan Risky / Shutterstock.com
Neues von System of a Down: Die Band wird am Samstag ein neues Video veröffentlichen. Eingebettet ist die Premiere in eine Spendenaktion.

Die US-amerikanische Metal-Band System of a Down veröffentlicht am kommenden Samstag um 20 Uhr das Musikvideo zu ihrem neuen Song "Genocidal Humanoidz" auf ihrem YouTube-Kanal. Eingebettet wird die Premiere in eine bereits gestartete Spendenaktion für den Armenia Fund. 600.000 US-Dollar (umgerechnet rund 500.000 Euro) kamen in den vergangenen Wochen bereits zusammen. Bereits ab 18 Uhr wird System of a Down dort in einem Livestream ihr Anliegen darstellen und mit unterschiedlichen Gästen sprechen.

Schon vor rund zwei Monaten veröffentlichten SOAD ihre erste Musik seit ihrem letzten Album "Hypnotize" im Jahre 2005. In den Texten der Songs "Protect The Land" und "Genocidal Humanoidz" machen die Musiker mit armenischen Wurzeln bereits auf die Missstände in ihrem Heimatland aufmerksam und spendeten anschließend auch die Einnahmen aus den beiden Singles.

Der Armenia Fund kümmert sich unter anderem um die Versorgung von Kriegsveteranen und die Beschaffung von Prothesen, die zu einer erheblichen Verbesserung des Lebensstandards der Menschen vor Ort führen würden. Armenien steckt derzeit in militärischen Auseinandersetzungen mit seinem Nachbarland Aserbaidschan in der Krisenregion Bergkarabach.

SpotOnNews

Gala entdecken