Susan Sideropoulos: Gute Zeiten bei der "Traumhochzeit"

Die ehemalige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin Susan Sideropoulos freut sich auf die Neuauflage der "Traumhochzeit". Mit der Moderation der Sendung geht ein Traum für sie in Erfüllung

Heiraten

Ja, sie wollen - Stars und ihre Hochzeitsbilder

Nach einer privaten Hochzeitszeremonie feiern Star-Designer Marc Jacobs und Bräutigam Char Defrancesco ausgelassen im New Yorker Restaurant "The Grill". Hochkarätige Stars wie Kate Moss, Bella und Gigi Hadid, Naomi Campbell, Rita Ora, Anna Wintour und Co. gehören zu den Gästen.
Marc hatte seinem Langzeitfreund und Kerzenmachen im April 2018 einen Antrag im "Chipotle"-Restaurant gemacht, aber nicht irgendeinen, er engagierte eine Flashmob-Tanzgruppe, die Princes Superhit "Kiss" performte, bevor er auf die Knie ging.
1. Dezember 2018  Man könnte meinen, diese traumhafte Szene ist direkt einem Bollywood-Film entsprungen. Doch diese Hochzeit ist Wirklichkeit. Nick Jonas und Priyanka Chopra haben ein rauschendes Fest im indischen Jodhpur gefeiert. 
Hoch lebe der Bräutigam: Nick Jonas lässt sich feiern. 

191

Nach zwölf Jahren Pause kehrt die "Traumhochzeit" mit neuer Moderatorin ins deutsche Fernsehen zurück: Susan Sideropoulos wird ab Frühjahr 2013 bei RTL Paare zum Ja-Wort vor der Kamera führen. Damit tritt sie in die Fußstapfen von Linda de Mol. Die Freude über die neue Herausforderung ist bei der ehemaligen "GZSZ"-Darstellerin offenbar groß.

Bei den "New Faces Awards" sagte die 31-Jährige zu "Bunte.de": "Ich habe mich so gefreut, es hätte keine schönere Sendung sein können. 'Traumhochzeit' war meine absolute Lieblingsshow. Als ich diese Anfrage bekommen habe, dachte ich, ich flippe aus."

Als Kind habe sie sogar davon geträumt, selbst einmal Kandidatin bei der "Traumhochzeit" zu sein. Die Expertise als Moderatorin einer solchen Sendung hat Sideropolous bereits privat vor sechs Jahren gesammelt, als sie ihre Jugendliebe Jakob Shtizberg heiratete.

Und auch bei "GZSZ" trat sie in ihrer Rolle als "Verena Koch" vor den Traualtar. Zehn Jahre lang war sie fast täglich in der Serie zu sehen. Als sie zum zweiten Mal schwanger war, stieg Sideropolous Mitte vergangenen Jahres jedoch aus. Schon damals wollte sie sich verstärkt um Moderationsprojekte kümmern und versprach den Fans in einem Video auf "gzsz.de": "Wir sehen uns wieder."

Den Vergleich mit Linda de Mol, die im April 2012 mit ihrem Comebackversuch "The Winner Is" in Deutschland scheiterte, scheut Susan Sideropolous übrigens nicht. Sie würde sich sogar über Ratschläge ihrer Vorgängerin freuen: "Linda darf mir gerne Tipps geben. Das wäre toll!"

Die bekommt sie sicher auch von dem erfahrenen Moderationspartner an ihrer Seite: Yared Dibaba vom NDR wird gemeinsam mit Susan Sideropolous durch die Show führen.

mth/iwe

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche