Sturm der Liebe und Rote Rosen: Kein Ende in Sicht

Fans der beiden Langzeitserien "Sturm der Liebe" und "Rote Rosen" dürfen sich freuen: Jeweils zwei neue Staffeln sind beschlossene Sache.

"Sturm der Liebe" (Folge 3120, 4. April): Denise (Helen Barke) und Joshua (Julian Schneider) machen sich auf die Suche nach der zweiten Bildhälfte

Dramatische Liebes- und Leidensgeschichten aus Oberbayern und Lüneburg - und kein Ende in Sicht. Die beiden erfolgreichen Langzeitserien "Sturm der Liebe" (seit 2005, werktags, 15:10 Uhr, Das Erste) und "Rote Rosen" (seit 2006, werktags, 14:10 Uhr, Das Erste) werden um jeweils zwei Staffeln mit 400 Folgen verlängert. Das gab die ARD am Donnerstag bekannt.

"Die ARD führt ihre erfolgreichen Serien fort", bestätigte Dr. Christoph Hauser, Koordinator Tages- und Familienprogramm. "'Rote Rosen' und 'Sturm der Liebe' begeistern seit Jahren ein Millionenpublikum - sei es vor dem Fernseher oder online wie in der ARD Mediathek", so die Begründung. Die Serien bereicherten "mit gefühlvollen Erzählungen, die immer wieder gesellschaftlich relevante Themen behandeln" das Tagesprogramm im Ersten.

Ex-GNTM-Kandidatin Enisa Bukvic

Erstmals spricht sie über ihre schockierende Diagnose

Enisa Bukvic
Die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Enisa Bukvic spricht einem Video auf YouTube erstmals über die erschreckende Diagnose, die sie vor zwei Jahren erhielt.
©Gala

Damit sind die Ausstrahlungen bis Ende 2021 gesichert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche