Stranger Things: 250.000 Dollar pro Folge für den Nachwuchs

Netflix lässt sich die dritte Staffel von "Stranger Things" einiges kosten. Die Hauptdarsteller bekommen offenbar eine Gehaltserhöhung.

Die Serie "Stranger Things" ist für Netflix ein großer Erfolg. Im kommenden Monat sollen die Dreharbeiten zur dritten Staffel beginnen - die Stars der Show dürfen sich dann offenbar auch auf eine Gehaltserhöhung freuen. Winona Ryder (46) und David Harbour (42) sollen in Zukunft angeblich 350.000 Dollar pro Episode erhalten. Das berichtet "The Hollywood Reporter". Die jungen Stars der Serie, Finn Wolfhard (15), Gaten Matarazzo (15), Caleb McLaughlin (16) und Noah Schnapp (13) sollen demnach auf 250.000 Dollar pro Folge kommen.

Eleven ist die Ausnahme

Das gilt laut "The Hollywood Reporter" aber offenbar nicht für Millie Bobby Brown (14), die als Eleven in der Serie zu sehen ist. Ihr Team hat angeblich einen separaten Deal ausgehandelt, der mehr wert sein könnte. Einigen Insidern zufolge könnte die 14-Jährige so viel verdienen wie Ryder und Harbour, andere schätzen, dass sie 300.000 Dollar pro Folge erhält. In den ersten beiden Staffeln bekamen die Kinder-Schauspieler angeblich 20.000 Dollar plus Bonus ausgezahlt.

Sido pöbelt bei "The Voice of Germany"

So reagieren die Zuschauer

The Voice of Germany 2019: Rea Garvey, Sido, Alice Merton und Mark Forster
Schon in der ersten Folge von "The Voice of Germany" eckt Rapper Sido bei seinen Jury-Kollegen mit seinen spitzen Kommentaren an. Die Zuschauer hingegen feiern ihn für seine Ehrlichkeit. Im Video sehen Sie die besten Twitter-Reaktionen.
©Brigitte / Gala

Um Millie Bobby Brown, die ihre Haare für die Rolle in "Stranger Things" abrasiert hatte, ist ein großer Hype entstanden. Sie hat 15,3 Millionen Follower auf Instagram und landete eine große Rolle im kommenden Action-Adventure "Godzilla 2: King of Monsters". Auch die Modebranche ist auf die 14-Jährige aufmerksam geworden, sie arbeitet unter anderem mit Calvin Klein zusammen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche