Star Wars Episode IX: Das ist in den Szenen mit Leia zu sehen

"Star Wars"-Fans müssen sich noch etwas gedulden, bis "Episode IX" erscheint, nun hat Oscar Isaac aber schon über ein Detail geplaudert.

Carrie Fischer in "Die letzten Jedi"

Einige der bisher nicht genutzten Aufnahmen der verstorbenen Carrie Fisher (1956-2016), die in "Star Wars: Episode IX" vorkommen, werden die Freundschaft zwischen Leia Organa und Poe Dameron beleuchten. Das verriet Poe-Darsteller Oscar Isaac (40) nun. Carrie Fisher war im Dezember 2016 überraschend verstorben, "Star Wars 9"-Regisseur J. J. Abrams (52) entschied aber, noch nicht verwendetes Material in dem neuen Film zu zeigen, der im Dezember in die Kinos kommen soll.

Oscar Isaac sagte laut US-Medienberichten in einem Interview mit "Sirius XM", er habe mit Fisher beim Dreh zum achten Teil der Sternen-Saga, "Star Wars: Die letzten Jedi", "sehr viel" zusammengearbeitet: "Wir sprachen über die Szenen und hatten während der Dreharbeiten ein sehr enges Verhältnis. Es war eine schöne Sache das zu sehen, und es wird auch in dem neuen Film übernommen." Carrie Fisher spielte die Rolle der Leia seit dem ersten "Star Wars"-Film, der 1977 erschienen ist.

Zum Heimkinostart

Featurette zu "Dumbo"

Disneys Dumbo
Am 8. August beginnt der Heimkinostart von "Dumbo". Sehen Sie vorab einen exklusiven Clip zum tierischen Abenteuer.
©Gala

Isaac bezeichnete es zwar als "ungewöhnlich", die nicht genutzten Szenen nun in "Episode IX" zu zeigen, fügte aber hinzu: "Ich denke, dass es richtig war, ihre Figur einzubringen und sie nicht nur als etwas darzustellen, das verblasst." Fisher und Leia würden durch den neuen "Star Wars"-Streifen einen "gebührenden Ehrenplatz" erhalten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche