Star Wars: Disney hat noch lange nicht genug!

Das ist mal eine Ansage! Disney denkt anscheinend noch lange nicht an ein Ende der "Star Wars"-Saga.

Das "Star Wars"-Universum hat noch viele Geschichten, die erzählt werden wollen. Das zeigt sich schon alleine an Spin-offs wie "Rogue One". Aber auch wenn im Jahr 2019 mit Episode IX die neue Haupt-Trilogie abgeschlossen ist, bedeutet das noch nicht das Ende. Das hat nun Disney-Geschäftsführer Bob Iger auf einer Veranstaltung vor Studenten der University of Southern California in Aussicht gestellt. In einer Fragerunde sagte er, dass die Gespräche über die Zukunft von "Star Wars" nach Episode IX beginnen werden.

Doch insgeheim gebe es längst einen Plan und der dürfte vielen "Star Wars"-Fans ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern. Iger: "Wir haben tatsächlich ein Kreativ-Team, das sich darüber Gedanken macht, was wir in den nächsten 15 Jahren an 'Star Wars'-Geschichten erzählen können." Das sei alles total überwältigend. Den neuen "Star Wars"-Film "Die letzten Jedi", der im Dezember dieses Jahres in die Kinos kommt, hat Iger übrigens bereits gesehen. Sein Urteil: "Er ist ziemlich gut. Er knüpft dort an, wo Episode VII endete."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche