Star Wars: Was passiert mit dem Film über Boba Fett?

Die Fans von Boba Fett werden enttäuscht: Die beliebte "Star Wars"-Figur bekommt offenbar erst mal keinen eigenen Film.

Muss Boba Fett "The Mandalorian" weichen?

Ein möglicher Boba-Fett-Film liegt offenbar auf Eis: Der Streifen wurde zwar nie offiziell angekündigt, die Fans waren aber über die Berichte, wonach die Kult-Figur aus "Star Wars" eine eigene Geschichte bekommen könnte, begeistert. Das Projekt werde nun allerdings nicht weiterentwickelt, berichtet "Entertainment Weekly" unter Berufung auf Insider. Die Möglichkeit, dass der Film doch noch zu einem späteren Zeitpunkt entsteht, soll aber weiter bestehen.

Ein "Star Wars"-Spin-off über den Kopfgeldjäger sollte angeblich von "Logan"-Regisseur James Mangold (54) entwickelt werden. Offenbar wurde das Projekt nun aber abgeblasen, da man sich auf die TV-Serie "The Mandalorian" konzentrieren wolle. "Iron Man"-Regisseur Jon Favreau (52) entwickelt die Show.

Darum dreht sich "The Mandalorian"

"The Mandalorian" soll im kommenden Jahr auf Disneys neuem Streaming-Dienst anlaufen, im Mittelpunkt steht eine Figur, die einen Helm und eine Rüstung ähnlich der von Boba Fett trägt. Favreau hatte auf Instagram bereits ein erstes Bild zur neuen Live-Action-"Star Wars"-Serie enthüllt, auf dem das deutlich wird.

Zuvor hatte Favreau erste Details zur Serie verraten: "Nach den Geschichten von Jango und Boba Fett taucht ein weiterer Krieger im Star-Wars-Universum auf", hieß es in seinem Statement auf Instagram. "The Mandalorian wird nach dem Fall des Imperiums und vor der Entstehung der Ersten Ordnung spielen", so Favreau weiter. Ein einsamer Revolverheld am Rande der Galaxis, weit entfernt von der Autorität der Neuen Republik, werde die Hauptrolle spielen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche