Star Trek Beyond: Kinostart verschoben

Trekkies müssen noch etwas länger warten, bis "Star Trek Beyond" in den USA auf der Leinwand erscheint

Die Zukunft beginnt in diesem Fall zwei Wochen später ... Paramount Pictures hat einem Bericht von "Deadline" zufolge den Start von "Star Trek Beyond" nach hinten verlegt. Eigentlich hätte der neueste Teil der Science-Fiction-Saga in Nordamerika am 8. Juli 2016 anlaufen sollen, nun wird der 22. Juli anvisiert.

Grund sind nicht etwa Probleme bei den momentanen noch laufenden Dreharbeiten, sondern dem Bericht zufolge ein Engpass in den IMAX-Kinos. Durch den neuen Start-Termin konkurriere "Star Trek Beyond" in den USA nun nicht länger mit mit der Neuauflage des Abenteuerfilms "Tarzan", der am 1. Juli beginnt und viele IMAX-Leinwände geblockt hätte.

Setbilder

Stars bei den Dreharbeiten 2015

9. Dezember 2015: Milla Jovovich sendet via Instagram Grüße vom "Resident Evil"-Set. Wir dürfen gespannt sein!
8. Dezember 2015: Nach einer anstrengenden Psychiatrie-Szene für den Film "Live by Night" braucht der blutverschmierte Ben Affleck erstmal eine Pause.
7. Dezember 2015: Ben Affleck begeht in seinem neuen Film "Live by Night" eine Zeitreise in die 20er Jahre. Als Sohn eines Polizisten wendet er sich in dem Drama dem organisierten Verbrechen zu.
7. Dezember 2015: Auch Ben Afflecks Kollegin Sienna Miller spielt in dem Drama "Live by Night" eine Rolle. Hier haben die Hair -und Make-up-Artisten ganze Arbeit geleistet!

141

Details zur Handlung des dritten Teils des Weltraum-Abenteuers sind noch nicht bekannt. Stargespickt ist "Star Trek Beyond" aber auf jeden Fall: Neben Chris Pine ("Captain Kirk") und Zachary Quinto ("Spock") ist zum Beispiel auch Zoë Saldana in ihrer Rolle als "Uhura" wieder mit von der Partie. Für Regisseur Justin Lin ("Fast & Furious 6") ist das "Star Trek"-Universum hingegen Neuland: Bei den ersten beiden Teilen hatte noch J.J Abrams Regie geführt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche