VG-Wort Pixel

Spice Girls Das Aus für ihr Musical

Nach nur einem halben Jahr wird das Spice-Girls-Musical "Viva Forever" in London eingestellt

Das Spice-Girls-Musical "Viva Forever", das auf den Songs der Girlband basiert, wird abgesetzt. "Wir haben diese Entscheidung schweren Herzens getroffen", teilte die Produzentin Judy Craymer laut Medienberichten am Donnerstag (2. Mai) mit. Bereits am 29. Juni soll im Londoner "Piccadilly"-Theater zum letzten Mal der Vorhang fallen. Grund dafür sind schlechte Kritiken und schleppende Kartenverkäufe.

Das Musical feierte erst im Dezember vergangenen Jahres Premiere, fand bei Kritikern aber keinen großen Anklang. Mehrmals wurde es daher verändert, doch mehr Zuschauer wurden trotzdem nicht angelockt. Die "Spice Girls"-Mitglieder Geri Halliwell, Melanie "Mel C" Chisholm, Emma Bunton und Melanie "Mel B" Brown bedankten sich nun via Twitter bei den Musical-Darstellern und ihren Fans. "Ich bin total enttäuscht, dass unsere wundervolle Show "Viva Forever" beendet wird", twitterte zum Beispiel Emma Bunton und machte somit ihre Enttäuschung über den Flop der Show öffentlich. Victoria Beckham äußerte sich bisher noch nicht zum Aus der Show.

2014 wollen die "Spice Girls" wieder auf Tour gehen, für Fans also eine erneute Chance ihre Hits wie "Wannabe" oder "Spice Up Your Life" live zu hören. Das fünfte Bandmitglied Victoria Beckham wird allerdings nicht mit auf der Bühne stehen. Gerüchten zufolge soll sie mit den anderen Sängerinnen nur noch wenig zu tun haben. Zur Premiere des Musicals im Dezember 2012 soll sie sogar regelrecht gezwungen worden sein.

Den letzten gemeinsamen musikalischen Auftritt hatten die "Spice Girls" bei den "Olympischen Spielen 2012" in London. Es war das Highlight der Abschlussfeier. Bleibt zu hoffen, dass die Comeback-Tour ohne Victoria Beckham nicht auch zum Flop wird. Die Ticketverkäufe sollen angeblich recht schleppend anlaufen.

vde


Mehr zum Thema


Gala entdecken