Sommerhaus der Stars: Kraftausdrücke und Heiratsantrag

Das "Sommerhaus der Stars" hatte in der vierten Folge von Kraftausdrücken bis zu einem Heiratsantrag alles zu bieten.

Menowin und Senay bei einem der Spiele

Eigentlich sind alle begeistert: Die Wendlers, dass sie endlich abreisen können, der Rest des Hauses, dass die Wendlers endlich abhauen. Während Laura die Texte von Westernhagens "Freiheit" und Hasselhoffs "Looking for Freedom" durcheinander bringt, schmettert Willi Herren gut gelaunte Urlaubshits in der Küche. Doch die Freude wehrt nicht lang: Der Wendler ist weg, aber dafür ist jetzt Sabrina Lange da. Mit Betonung auf "lange".

Und die will liefern, wie die anderen Teilnehmer hinter den Kulissen erklären. Doch diese Lieferung überfordert die Nerven der anderen völlig. Laut und rücksichtslos finden sie die einen, als kämpferische und ernstzunehmende Konkurrenz schätzt sich Sabrina selbst ein. "Wer mir leid tut, ist ihr Mann", findet sogar Menowin. Besonders hart trifft es die kranke Steffi, die sich obskure Gesundheitstipps von Sabrina anhören muss: Geh mal duschen, zieh dir mal was Hübsches an, lass dich nicht so hängen, das will doch niemand sehen. Steffi versucht eigentlich nur zu überleben: "Wenn ich krank bin, dann brauch ich mich nicht aufbrezeln."

Emmy Awards 2019

"Game of Thrones" gewinnt zwölf Emmys

"Game of Thrones" wurde als "Beste Drama-Serie" geehrt.
Bei der Verleihung der Emmy Awards in Los Angeles ist die Erfolgsserie "Game of Thrones" erneut als beste Drama-Serie ausgezeichnet worden.
©Gala / Brigitte

"Hast du meine Frau Schlampe genannt?"

Die Problematik überträgt sich auch auf die anderen: Dass Steffi krank ist, macht sich nämlich auch in der Küche bemerkbar. Das führt zu einen Streit zwischen Jasmin und Sabrina, in dem schließlich die Männer versuchen zu beschwichtigen - und sich dann selbst in die Haare kriegen, weil Thomas Jasmin beleidigt. Da versteht Willi Herren keinen Spaß mehr: "Hast du meine Frau Schlampe genannt? Schlampe ist ein absolutes No-Go!" Das bringt sogar Sabrina zum Weinen, die jetzt um die Freundschaft mit Willi bangt. Thomas entschuldigt sich schließlich bei Jasmin, die will sich dann bei Sabrina entschuldigen, aber nur vor der Gruppe, was die wiederum nicht will, weshalb sich die beiden an Ort und Stelle weiterstreiten, was bedeutet: Am Krankenbett der eh schon bemitleidenswerten Steffi, die immer noch halbtot in der Ecke liegt. Das Psychohaus der Stars!

Anderes Thema: Zuvor hatten Willi und Jasmin offenbar ein erfüllendes Liebesspiel auf der Toilette - ganze zwei Minuten lang, wie die beiden "RTL" erklärten. Sie werden damit zum Gespräch im Haus. "Ein Sommerhaus-Baby", sind Willi und Benjamin schon in froher Erwartung. Kate findet das gar nicht geil, schließlich wünscht sie sich ein Kind von Benjamin, wie sie zuvor in einer kleinen Mädelsrunde erklärt. Benjamin wolle aber keinen weiteren Nachwuchs. Er ist bereits Vater, habe aber keinen Kontakt zu dem Kind.

Jugendfreie Spiele gibt's natürlich auch: Im ersten müssen die Paare Liedtexte auswendig lernen und abwechselnd gemeinsam aufsagen. Was Kämpferin Sabrina und Thomas zu ganz neuen Fragen führte: Was ist eine Insta-Story? Auch Mitglied einer Boyband zu sein garantiert nicht, dass man sich Liedtexte merken kann, wie Benjamins Freundin Kate schmerzlich feststellen muss. Das nächste Spiel stellt vor allem die Teilnehmer mit Höhenangst vor besondere Herausforderungen: Die Paare werden in bizarren Blumen- und Gartenzwerg-Kostümen auf verschiedene Punkte eines meterhohen Gerüst-Komplexes manövriert, müssen Wasser pumpen, sich in der Mitte treffen, Wasser umfüllen, zurück gehen und per Trichter in ein Gefäß auf den Boden schütten. Spruch des Tages von Johannes zu seiner Freundin Yeliz: "Hast du das schon mal gemacht?" Nee, komischerweise hat sie das noch nie gemacht. Trotzdem rocken die beiden das Spiel - wie auch das zuvor - durch gute Teamarbeit und verlieben sich gleich noch mal ineinander.

Die Nominierung: Liebe und Hass

"Diese Nominierung wird bestimmt ein Szenario auslösen", mutmaßt Jasmin schließlich am Ende der Folge - und behält Recht. Willi nominiert seine - laut Sabrina - "gute Freundin" Sabrina, woraufhin für diese eine Welt zusammenbricht. "Ihr habt einen eiskalten Plan und alle anderen werden das noch sehen", ist sich Thomas sicher. Das Niveau des Sommerhauses wurde heruntergezogen ist sich Sabrina sicher und führt auch noch einmal den Klosex als Argument an. Menowin, Johannes und Benjamin beschließen schließlich den Auszug von Sabrina und Thomas.

Doch Menowin sorgt für die Überraschung des Abends: "Ich will gehen, ich will zu meinen Kindern und deswegen werde ich dieses Haus verlassen." Große Verzweiflung bei allen Teilnehmern, offenbar war Menowin der beliebteste Bewohner: Tränen fließen, Köpfe schütteln, Gesichter verzweifeln, Bewohner werden umarmt. Der Schachzug war extrem clever von Menowin, der sogar noch ein Ass aus dem Ärmel zieht: Kurz vor seinem Auszug macht er seiner Freundin Senay noch auf Knien einen Heiratsantrag und sorgt so noch für Euphorie in der ganzen Gruppe. Doch die wird sicherlich nicht lange anhalten - denn statt Menowin und Senay bleiben nun doch die von allen gehassten Sabrina und Thomas weiter im Haus.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche