Smudo + Michi Beck: Freude auf "The Voice"

Jetzt ist es amtlich: Die Hip-Hop-Stars Smudo und Michi Beck werden die neuen Coaches bei "The Voice of Germany"

Smudo, 46, und Michi Beck, 46, bringen frischen Wind in die Jury von "The Voice of Germany".

Die Musiker der Band Die Fantastischen Vier ("MfG") werden in der neuen Staffel der Castingshow auf dem magischen Doppelstuhl Platz nehmen. Mit im Gepäck: Reichlich Erfahrung. Nach 19 goldenen Schallplatten, achtmal Platin und zwei "MTV Unplugged"-Konzerten feiern die Stuttgarter derzeit ihr 25-jähriges Band-Jubiläum.

Aquaman

Zwischen Jason Momoa und Amber Heard stimmt die Chemie am Set

Amber Heard als "Mera" und Jason Momoa als "Aquaman" merkten beim Dreh, dass es einfach passt
"Wir sind irgendwie gleich, nur mit unterschiedlichem Geschlecht", so die These von Jason Momoa dazu, was seine Zusammenarbeit mit Amber Heard am Set von "Aquaman" so besonders macht
©Gala

Castingshows

Die TV-Talentschmieden

Smudo + Michi Beck: Unser Star für Baku Es liegt ganz viel Lena in der Luft: Thomas D, Stefan Raab und Alina Süggeler, Frontfrau der Band "Frida Gold" wollen das Unmögliche möglich machen und den "Eurovision Song Contest" zwei Jahre nach Lenas fulminanten Sieg wieder nach Deutschland holen. Aber die Show startet mit einem Skandal über das Abstimmverfahren.
The Voice of Germany: Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und die Band "The Bosshoss" suchen die schönste Stimme Deutschlands. Am 24
Deutschland sucht den Superstar: Das Urgestein unter den Castingshows erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Nicht zuletz
X Factor: Die Sendung X Factor, die ursprünglich von Castingshow-Mogul Simon Cowell erfunden wurde, überzeugt durch stimmgewalti

13

Das schönste Geschenk für die beiden ist, neue Talente zu suchen und zu fördern. ""The Voice of Germany" hat mich immer mit hundert Prozent Live-Konzept und sehr hohem Gesangsniveau beeindruckt. Schön, dass wir dabei sein dürfen! Michi und ich freuen uns sehr auf diese Herausforderung", schwärmte Smudo in einer offiziellen Stellungnahme über seinen neuen Job.

Auch die Macher der Show zeigten sich begeistert vom Neuzugang und so lobte Wolfgang Link, der Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 TV Deutschland: "Die besten Coaches für die besten Stimmen: Mit Smudo und Michi Beck konnten wir ein Stück deutsche Musikgeschichte für "The Voice of Germany" begeistern. Das macht uns ein bisschen stolz. Die Fantastischen Vier sind heute genauso frisch, überraschend und aktuell wie vor 25 Jahren. Mit ihrer Mischung aus Erfahrung und Lockerheit passen sie perfekt zu "The Voice of Germany" und sind ein Riesengewinn für die Show und unsere Talente. Das wird fantastisch!"

Somit ersetzen die Künstler ihre Vorgänger - die zwei Cowboys von The BossHoss ("Don"t Gimme That"), Alec "Boss Burns" Völkel, 42, und Sascha "Hoss Power" Vollmer, 42, wollen künftig keine neuen Musiktalente entdecken, sondern sich auf ihre Karriere und Band konzentrieren. In einer Facebook-Nachricht erklärten sie ihren Fans den Ausstieg: "Alle guten Dinge sind 3. Wir sind stolz, eine im deutschen Fernsehen einzigartige und preisgekrönte Musikshow mit aufgebaut und etabliert zu haben. Nach 3 erfolgreichen Staffeln von "The Voice of Germany", möchten wir den Fokus und die mediale Präsenz nun wieder verstärkt auf die Band und unsere Musik richten. Wir wünschen der Show und allen Beteiligten, sowie zukünftigen Talenten alles Gute! The BossHoss reiten weiter zu neuen Horizonten."

Gut für ihre Nachfolger. Derzeit werden auf einer Scouting-Tour neue Talente gesucht, die Smudo und Michi Beck ab Herbst dann bei "The Voice of Germany' bewerten und coachen werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche