VG-Wort Pixel

Sing meinen Song Xavier Naidoo brach Song ab

Xavier Naidoo brach seinen Auftritt bei "Sing meinen Song" ab.
Xavier Naidoo brach seinen Auftritt bei "Sing meinen Song" ab.
© VOX / Markus Hertrich
Xavier Naidoo musste erstmals in der Geschichte von "Sing meinen Song" einen Sangesauftritt abbrechen und noch mal neu ansetzen. Wir haben den Grund für dieses Novum in Erfahrung gebracht

Das gabs noch nie!

Xavier Naidoo, 44, hat eine unverwechselbare Stimme und seine Interpretationen gehören oft zu den Höhepunkten beim TV-Format "Sing meinen Song". In der Folge vom 10. Mai spielten dem Mannheimer jedoch seine Nerven mal kurz einen Streich. Er brauchte einen zweiten Anlauf für seine Version vom BAP-Song "Songs sinn Dräume".

Darum hat es zunächst nicht geklappt

Gegenüber "Bild" bestätigte Naidoo: "Man will es manchmal einfach zu gut machen." Seine Darbietung überzeugte dann jedoch trotzdem auf ganzer Linie - auch BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken zeigte sich begeistert: "Das war grandios. Ich wünsche mir, dass Xavier alle Songs singt. Er ist der größte Sänger in Deutschland."

Der Druck war groß

Eventuell lag es auch daran, dass Niedecken im Vorfeld schon gewarnt hatte:"Ich fände es schon schade, wenn einer versucht, Kölsch zu singen und es dann nicht schafft." Naidoo sagte vor seinem Auftritt: "Das ist mein wichtigstes und schönstes Lied, ein Highlight aus der ganzen Staffel. Ich habe es ganz frei entkölscht. Ich möchte, dass viele Menschen einfach auch mal einen Text von BAP verstehen."

tbu Gala


Mehr zum Thema