Sing meinen Song : Lena bricht bei Silbermond-Song ab

In der zweiten Show von "Sing meinen Song" stehen Silbermond im Mittelpunkt. Lena Meyer-Landrut singt den ersten großen Hit der Band "Durch die Nacht" und bricht plötzlich ab

Lena Meyer-Landrut

Was war da los? Lena Meyer-Landrut eröffnet die Silbermond-Runde in der zweiten Folge von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" mit ihrem ersten großen Hit "Durch die Nacht". Einer der wichtigsten Singles für die Band. 2004 stürmten sie mit dem Lied die Charts. "Ohne Den Song würden wir hier jetzt gar nicht sitzen. Mit dem Song hat alles angefangen", erzählt Frontfrau Stefanie Kloß den anderen Kandidaten auf dem "Sing meinen Song"-Sofa.

Lena vergisst ihren Text

Der Druck für Lena ist dementsprechend groß. "Ich kenne natürlich alle Songs und 2004 war ich 13. Ich habe euch total mitbekommen, ihr wart in meiner Welt total präsent", erinnert sich die 26-Jährige.

Manuela Reimann

Mit dieser Veränderung macht sie ihre Fans sprachlos

Die Reimanns
Die Kult-Auswanderin Manuela Reimann teilt ihr Leben gerne auf Instagram mit ihren Fans. Jetzt zeigt sie eine krasse Typveränderung.
©Gala

Schon als die ersten Takte erklingen, lobt sie Kollege Mark Forster. "Hör ich jetzt schon, dass es geil ist", freut sich der Sänger, dessen Songs in der ersten Folge von The Boss Hoss, Gentleman und Co interpretiert worden waren.

Lena Meyer-Landrut eröffnet den zweiten Abend mit Silbermonds erstem großen Hit "Durch die Nacht"


Doch bei ihrem Auftritt versagen plötzlich Lenas Nerven. Nach der ersten Strophe bricht sie überraschend ab. "Sch***e, ich hab’s verkackt. Ich bin zu aufgeregt. Es ist deutsch und ich bin zu aufgeregt", entschuldigt sie sich. "Darf ich nochmal anfangen? Entschuldigung!""

Große Emtionen schon beim ersten Song

"Der Song ist so nice, play it twice", ermuntert sie Gentleman. Beim zweiten Versuch geht alles glatt. Mit ihrer Version von "Durch die Nacht" berührt Lena Silbermond-Sängerin Stefanie und ihre "Tauschkonzert"-Kollegen. Die beiden Frauen fallen sich in die Arme. "Ich weiß gar nicht warum, aber ich war so nervös vor dir zu singen", erklärt Lena nochmal ihren Patzer. "Ich habe mich versungen, mich ein bisschen verhaspelt, ich hab den Text vergessen." 

In der zweiten Folge von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" interpretieren die Musiker die Lieder von Silbermond. 


"Ein Wimpernzucken bringt dich total raus"

Eine Situation, die ihre Musiker-Kollegen gut nachvollziehen können. Für alle Stars ist es eine große Herausforderung die Songs ihrer Kollegen zu performen. Vor Fans oder berühmten Kollegen zu singen ist eben nicht das gleiche. "Das zeigt wie krass die Situation ist. Ein Wimpernzucken von denen auf der Couch bringt dich total raus", bringt es Mark Forster auf den Punkt. Stefanie Kloß nimmt Lena den Patzer nicht übel: Am Ende bekommt Lenas Version sogar zur Hälfte den Titel "Song des Abends". 

Eine halbe Ukulele geht an Lena

Am Ende jeder Gesangsrunde von "Sing meinen Song" eine Ukulele als Auszeichnung für die beste Interpretation, teilen muss sich Lena diese mit Kollege Mark Forster, der mit "Irgendwas bleibt" einen berührenden Auftritt abliefert. 

"Lena war für mich die totale Wundertüte", erklärt die Silbermond-Sängerin. "Dass sie so aufgeregt ist, vor mir zu singen, rührt mich total. Dafür hat sie die halbe Ukulele verdient."

Sing meinen Song 2017

Horrortrip für Lena: So hochprozentig war das Finale

Zusammengeschweißt: die Künstler der vierten Staffel von "Sing meinen Song" - (von links) Alec Völkel, Lena, Mark Forster, Moses Pelham, Stefanie Kloß, Gentleman, Michael Patrick Kelly, Sascha Vollmer


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche