VG-Wort Pixel

Sex and the City 3 Wird SIE die neue Samantha Jones?

Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall & Cynthia Nixon
© Getty Images
Gute Neuigkeiten für alle "Sex and the City"-Fans: Der dritte Kinofilm soll doch realisiert werden - mit einem Megastar als Ersatz für Kim Cattrall als die neue Samantha Jones

Im November verkündete Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker, 52, alias Carrie Bradshaw, dass es keinen dritten Film des "Sex and the City"-Streifens geben wird. Der Grund: Kim Cattrall, 61, die in der Kultserie sowie in den zwei Filmen die selbstbewusste Samantha Jones spielt, hat abgesagt. Somit waren auch gleich alle Hoffnung auf eine Fortsetzung der Filmreihe verflogen. Doch nun soll ein Ersatz für Kim Cattrall gefunden worden sein ...

Sex and the City 3 mit Nicole Kidman bald in den Kinos?

Nach Angaben von "New Idea" soll eine Hollywood-Schauspielerin ganz besonders im Fokus der Produzenten stehen: Nicole Kidman, 50. Rein optisch gesehen wäre Nicole in jedem Fall ein passender Ersatz - sie ist blond, sexy und modisch. Noch habe die 50-Jährige jedoch keinen Vertrag unterschrieben, obwohl so ein Angebot mit einem Gehalt in Höhe von 17 Millionen Euro für die Rolle sicherlich nicht einfach auszuschlagen wäre. Die Produzenten seien angeblich auf der Suche nach einem großen Namen und wer würde sich da besser eignen als Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman? 

Zoff zwischen den Darstellern

Nachdem Cattrall vergangenen Monat klargemacht hat, dass sie bereits im Jahr 2016 entschlossen war, keinen dritten Kinofilm zu machen, gingen die großen Zickereien los. Erst zeigte sich Parker enttäuscht und danach meldete sich Kristin Davis, 52, alias Charlotte York mit einem Instagram-Post zu Wort. Wenige Tage später schoss auch Willie Garson, der in dem kultigen Filmstreifen Carries homosexuellen Freund Stanford Blatch spielt, per Twitter gegen Kim. 

Darum spielt Kim Cattrall nicht mit

Angeblich gab es schon während der Dreharbeiten der ersten zwei Kinostreifen Meinungsverschiedenheiten zwischen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker. Des Weiteren fühlte Kim sich angeblich nicht gerecht behandelt und war unzufrieden mit ihrer Rolle. Im Endeffekt wurden die Dreharbeiten abgesagt, weil Cattrall zu hohe Anforderungen an die Produktion gestellt haben soll. Dennoch - auch wenn vielleicht bereits ein Ersatz für Samantha Jones gefunden wurde ist ein Klassiker doch immer schöner mit seinen originalen Besatzungen oder?

Unsere Videoempfehlung dazu:

Kim Cattrall
Alice Beller Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken