Selena Gomez: Das macht sie auf Netflix

Eigentlich sollte sie die Hauptrolle spielen, aber Selena Gomez steht in der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" hinter der Kamera.

Selena Gomez (24, "Revival") steht seit neuestem hinter der Kamera - und zwar für eine echte "Herzensangelegenheit". Die 24-jährige Sängerin zeigte auf Instagram kurze Einblicke in die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" - sie selbst fungiert dabei als Produzentin. Der geplante Start der Serie ist Ende März. Gomez teilte unter anderem ein Selfie, auf dem sie mit ernstem Ausdruck mit dem Kopf auf dem Arm auf einem Tisch liegt, dazu schrieb sie: "Das war der Tag, an dem ich höllisch nervös war. Ich bin das erste Mal zu Netflix gegangen, um über '13 Reasons Why' zu sprechen. Meine Mutter hat das Buch 2009 entdeckt und hat sich den Hintern aufgerissen, um das mit mir umzusetzen, mich anzuleiten und diese Geschichte authentisch zu erzählen."

Das Buch "Tote Mädchen lügen nicht" von US-Autor Jay Asher, im Original "13 Reasons Why", erschien 2007 und wurde zu einem großen Erfolg. Über ein Jahr lang hielt sich der Roman auf den Bestsellerlisten für Kinder- und Jugendliteratur in der "New York Times". Nach Vorlage des Buchs erzählt die neue Serie die Geschichte einer jungen Frau, die Selbstmord begeht und 13 Kassetten für all die Leute hinterlässt, die an ihrem Schicksal Mitschuld haben.

Promi Big Brother 2019

Wie das Netz auf die Finalisten reagiert

Promi Big Brother 2019: Wie das Netz auf die Finalisten reagiert
Die Finalisten von "Promi Big Brother" stehen fest: Theresia, Joey, Tobi und Janine. Doch der ein oder andere Twitter-User hätte sich ein anderes Ende gewünscht.
©Gala / Stern

Zunächst hieß es, Gomez selbst sollte die weibliche Hauptrolle in dem Projekt übernehmen. Neben Dylan Minnette wird nun aber Newcomerin Katherine Langford zu sehen sein, während Gomez den Job der Produzentin übernahm.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche