VG-Wort Pixel

Sechste Staffel "The Masked Singer" Alle Infos zum Start

Nicht nur Möwe, Zebra und Dornteufel wollen sich den Sieg holen.
Nicht nur Möwe, Zebra und Dornteufel wollen sich den Sieg holen.
© ProSieben/Benjamin Kis
In aufwendigen Kostümen geht es für Promis wieder auf die Bühne: Die sechste Staffel "The Masked Singer" steht in den Startlöchern.

Ab dem 19. März geht das Erfolgsformat "The Masked Singer" (immer samstags, 20:15 Uhr, live auf ProSieben und auf Joyn) in seine sechste Staffel. Die fünfte hatte im vergangenen November Ex-"DSDS"-Sieger und Musical-Star Alexander Klaws (38) als Mülli Müller gewonnen. Welche Masken sind dieses Mal dabei, wer moderiert und wer sitzt im Rateteam?

Die Moderation

Präsentiert wird die Auftaktshow der neuen "The Masked Singer"-Staffel von Thore Schölermann (37). Stamm-Moderator Matthias Opdenhövel (51) fällt wegen einer Corona-Erkrankung aus. Der 51-Jährige hatte am 9. März via Instagram mitgeteilt, sich mit dem Virus infiziert zu haben. Damals hatte Sprecher Christoph Körfer auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news noch gehofft, dass der Auftakt "mit Matthias Opdenhövel" steigt.

"Corona erweist sich hartnäckiger als gedacht", erzählt Opdenhövel nun in einer neuen Mitteilung. "Deswegen sehe ich am Samstag zum ersten Mal 'The Masked Singer' im Fernsehen." Thore Schölermann erklärt zudem, dass er die Show liebe und es eine Ehre für ihn sei, einzuspringen. Der Moderator nahm im Frühjahr 2021 als Monstronaut selbst an der Maskenshow als Kandidat teil.

Das Rateteam

Ruth Moschner (45) und Rea Garvey (48) kehren als Stamm-Rateteam zurück. Und auch der erste Gastjuror für Folge eins steht fest: Komiker Ralf Schmitz (47) darf als erster die brandneuen Kostüme und das Gesangstalent der maskierten Stars darunter bewerten.

Die Masken

Zehn Masken gehen ab kommenden Samstag an den Start, einige wurden bereits vorgestellt. Die restlichen werden in der Auftaktshow enthüllt. Die Möwe ist "nicht zu übersehen, aber auch nicht zu überhören. Denn sie lacht für ihr Leben gerne - und zwar unverkennbar laut", heißt es von ProSieben. Der Spaß stehe für die Möwe an erster Stelle, deshalb verschenke sie großzügig ihr "Lachen to go" an missmutige Strandgäste. Eine weitere neue Maske ist der Dornteufel: "Trotz seiner imposanten Größe und bedrohlich wirkenden Stacheln setzt sich der Wüstenbewohner aktiv in seiner Bewegung 'DornT for Peace' für den Frieden ein. Sein Kostüm besteht aus 10.000 Schuppen, einzeln ausgeschnitten aus Kunst-Krokodilleder."

Die Besonderheit, die der Seestern aufweist: Seine Maske geht nahtlos in das Kostüm über. 400 Stunden Arbeitszeit sind in die Gestaltung des beweglichen Kostüms mit pinkem und türkisfarbenem Glitzer geflossen. Nach seiner Teilnahme an "The Masked Singer" will der Seestern als Stern am "Walk of Fame" verewigt werden. Als Tipps, wer sich hinter dem Kostüm verbergen könnte, sind bereits Sängerinnen wie Maite Kelly (42) oder Jeanette Biedermann (42) gefallen. Der Koala betreibt in seiner Heimat Australien die Imbissbude "Eukalyptus Express". Womöglich steckt ein Fernsehkoch oder eine -köchin hinter der Maske. Da diese aufgrund des vielen Fells enorm warm ist, wurden unauffällige Luftlöcher eingearbeitet. Zum Kostüm gehört auch ein abnehmbarer Helm bestehend aus Glitzer-Schaumstoff.

Das Zebra ist "jung und kunterbunt" und springt "mit großen Punkten auf dem Fell abenteuerlustig über die Bühne. Es ist für jeden Spaß zu haben", heißt es. Airbrush verleiht dem Zebra seinen besonderen Look, dazu Strass-Steine und Sterne auf dem Tüllrock. Ebenso geht der Gorilla an den Start. Das außergewöhnliche Kostüm des singenden Businessman entstand in 500 Arbeitsstunden. Die bisherigen Hinweise: Er stammt aus dem adeligen Herrenhaus der "Silberrücken" und bricht gerne mit dem adeligen Klischee. So investiert er in Start-ups, fährt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und spielt E-Gitarre.

Die Fan-Maske

Erstmals wurde in der neuen Staffel ein Fan zum Masken-Designer. Um das Fantasiewesen Brilli kümmerten sich Maskenbauerin Marianne Meinl und Gewandmeisterin Alexandra Brandner laut Sender seit Wochen. In der vergangenen Herbst-Staffel hatte der Sender alle Fans unter 15 Jahren dazu aufgerufen, verrückte Vorschläge für eine Maske einzusenden. Das Ergebnis: Tausende kreative Entwürfe seien innerhalb kürzester Zeit eingegangen. Gewonnen hat eine erst zehn Jahre alte Nachwuchsdesignerin.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken