VG-Wort Pixel

Sasha über "The Masked Singer" "Ich würde es nicht lügen nennen"

Sasha war der Dinosaurier bei "The Maske Singer" 2021.
Sasha war der Dinosaurier bei "The Maske Singer" 2021.
© ProSieben/Willi Weber
Für "The Masked Singer" musste Sasha in seinem Umfeld undercover bleiben. Jetzt verrät der Sänger, wie ihm das gelang.

Sasha, 49, ist der "The Masked Singer"-Sieger 2021. Im Kostüm des Dinosauriers sorgte der Sänger in der vierten Staffel der etwas anderen Talentshow nicht nur für Unterhaltung, sondern überzeugte Jury und Zuschauer*innen vor allem mit seinem Gesang. Relativ früh kamen die Fans Sasha auf die Schliche. Einer, der ebenfalls ziemlich schnell ahnte, dass der "Lucky Day"-Interpret zu den diesjährigen Undercover-Stars gehörte, war Juror Rea Garvey, 47. Seine Teilnahme konnte der 49-Jährige vor seinem Freund nur schwer geheim halten.

Kumpel Rea enttarnte Sasha bei "The Masked Singer" schnell

"Wir kennen uns so gut und waren schon so oft zusammen auf Tour, daher kennt er auch ziemlich viele Facetten meiner Stimme. Entsprechend war er ab Sendung eins schon auf der richtigen Fährte, ab Sendung drei hat er es dann ja auch öffentlich ausgesprochen. Ich hätte meine Stimme noch so sehr verstellen können, er kennt sie einfach zu gut, um ihn komplett zu täuschen", so Sasha im Gespräch mit "SpotOnNews". Obwohl der Sänger alles gegeben hat, konnte er Rea nicht von seiner Meinung abbringen. "Einmal habe ich sogar versucht, ihn während einer Show in die Irre zu führen, nachdem er wieder in einer WhatsApp nachgebohrt hatte. Mein Assistent hat ihm dann von meinem Handy aus geantwortet, als ich gerade meinen Auftritt hatte. Aber das löste die Situation natürlich auch nur für den Moment.

Wie Sasha seinen Bekanntenkreis getäuscht hat

Doch nicht nur Rea musste er auf die Folter spannen, in seinem Umfeld wusste nur seine Frau Julia, die gleichzeitig seine Managerin ist, von Sashas Teilnahme bei "The Masked Singer". Er setzte alles daran, in seinem Bekanntenkreis nicht aufzufliegen. Und wie ist ihm das gelungen? "Ich musste eher oft ausweichen. Ich würde es nicht lügen nennen, weil ich das nicht so gerne mache. Ich habe mir vorher als Strategie überlegt, dass ich das aussitze", erzählt Sasha gegenüber "Promiflash". Doch der Plan war nicht gut durchdacht, denn seine Freunde wunderten sich natürlich, warum er sich nach sechs Wochen nicht mehr zurückgemeldet hat. 

Doch wer bei "The Masked Singer" mitmacht, hat keine Wahl. Geheimhaltung ist oberste Priorität. Und die hat sich am Ende für Sasha ausgezahlt.

Verwendete Quellen: Promiflash.de

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken