Sarah Lombardi: Deshalb weinte sie bei "Let's Dance"

Sarah Lombardi konnte gestern Abend nicht mehr bei sich halten und weinte bei "Let's Dance". Ob das an Joachim Llambis harter Kritik lag?

Sarah Lombardi weint bei "Let's Dance"

Was war da denn los? Bei Sarah Lombardi flossen gestern Abend beim Viertelfinale von "Let's Dance" die Tränen. Die ehemalige DSDS-Kandidatin tanzte ausgelassen mit Tanzpartner Robert Beitsch die Samba, fühlte sich ausgelassen und glücklich, wie man an ihrem Gesicht erkennen konnte, doch dann die Kritik. Joachim Llambi legte mal wieder ordentlich los und sagte ihr einen Leistungsabfall nach.

Ihre Tränen kann Sarah Lombardi nicht mehr zurückhalten

Harte Kritik

"Immer wieder kommst du bei solchen Tänzen in deine alten Fehler zurück. [...] Wenn du hier weiterkommen willst, dann musst du nicht nur aufholen, du musst sie einholen und überholen irgendwann mal, um ganz nach vorne zu kommen und da fehlt dir heute nach meiner SIicht ein ganzes Stück." Kurze Zeit später, als Jorge González mit seinem Urteil an der Reihe war, begann Sarah an zu weinen. "Du weinst jetzt aber nicht wegen der Kritik?", fragte Daniel Hartwich. Die 23-Jährige verneinte zwar, erklärte dann aber, dass alle so gut seien und sie doch ihr Bestes gebe, dann brach sie erneut in Tränen aus. Also weinte sie doch wegen Llambis Kritk?

Was war los bei Sarah Lombardi?

Ihre Gründe

Richtig zugeben wollte Sarah dies nach der Show nicht: "Da mussten die ganzen Emotionen, die sich schon seit Wochen aufgestaut hatten, raus", so ihre Begründung gegenüber "VIP.de". Doch dann rückte die Sängerin doch mit der Sprache raus: "Jetzt, wo wir nur noch so wenige sind, hat man Angst, dass man nicht mehr mithalten kann oder dem Ganzen nicht mehr gerecht wird. Dann zweifelt man schnell an sich selber und ich bin eh ein Mensch, der schnell an sich zweifelt."

Trotzdem im Halbfinale

Let's Dance 2016

So trainieren die Stars fürs große Finale

Dankbar schöpft die talentierte Jana Pallaske Kraft bei ihrer Oma. Mit ein Korb voller Liebe und frische Erdbeeren unterstützen Janas Großeltern ihre Enkelin und feuern sie beim Training ordentlich an.
Jana Pallaske und Massimo Sinató freuen sich wie Dschungelkönige im Finale dabei zu sein.
Hoch und immer höher: So hart proben Sarah Lombardi und Robert Beitsch für die finale Show.
Nach der Show ist vor der Show, Sarah und Robert geben alles, um ihre Fans zum Anrufen zu motivieren.

58

Arme Sarah! Doch auch wenn Sarah dieses Mal die Jury nicht voll und ganz von sich überzeugen konnte, ihre Fans hielten weiterhin zu ihr und wählten sie - vielleicht auch aus Mitleid - ins Halbfinale: "Ich hatte damit gerechnet, dass ich zittern muss und ich hatte auch echt nicht damit gerechnet, dass ich ins Halbfinale komme - so sehr ich mir das gewünscht habe." Ob Julius Brink in der gestrigen Show besser war als Sarah, spielt bei den Zuschauern eben eine untergeordnete Rolle - und so darf Sarah in der nächsten Show um den Einzug ins Finale kämpfen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche