VG-Wort Pixel

Sarah Engels Gemischte Reaktionen auf ihren neuen Film

Sarah Engels
© Future Image / imago images
Sarah Engels startet nun auch als Schauspielerin durch. Am gestrigen Abend war sie in ihrer ersten großen Hauptrolle zu sehen. Doch ihre Performance spaltet die Meinung der Fans. 

Für Sarah Engels, 29, könnte es privat kaum besser laufen. Mit ihrem Mann Julian, 28, der gemeinsamen Tochter Solea Liana und Sohn Alessio, 6, schwebt sie im absoluten Familienglück. Seit ihrer DSDS-Teilnahme im Jahr 2011 ist die zweifache Mama als Sängerin erfolgreich. Und nun feierte sie eine große Premiere: Am 17. Januar 2022 zeigte Sat.1 den Film "Die Tänzerin und der Gangster – Liebe auf Umwegen", in dem Sarah die Hauptrolle spielt.

In der Vergangenheit hat sie zwar schon kleine Nebenrollen auf dem "Traumschiff" übernommen, doch jetzt ist sie zum ersten Mal als Protagonistin zu sehen. Mit ihrer schauspielerischen Leistung hat sie jedoch nicht alle Fans überzeugt.

Sarah Engels: Ihre erste Hauptrolle

Der Film handelt von Toni (Sarah Engels), einer alleinerziehenden Mutter, die von einer Karriere als Musicaldarstellerin träumt. Doch es will einfach nicht klappen – ihre Vergangenheit holt sie immer wieder ein. In ihrem stressigen Alltag zwischen Tanzproben und Elternabenden trifft sie auf den ebenso charmanten wie geheimnisvollen Tom (Christopher Patten, 34). Toni fasst neuen Mut und kämpft um ihren Traum. Doch Tom birgt ein dunkles Geheimnis. 

Mit und ohne Babybauch

"Die Tänzerin und der Gangster": Meinungen zum Film

Zahlreiche Fans bewerten den Streifen bereits im Netz – und die Reaktionen sind gemischt. Einige waren von dem Plot des Films überzeugt. "Mega Film. Wann kommt die Fortsetzung? [sic]", schreibt diese Zuschauerin auf Instagram. "Ein toller Film", "Ich fand die Geschichte klasse" oder "Sehr gut, gefällt mir" lauten weitere Kommentare. 

Andere Fans zeigten sich von der Story weniger begeistert. "Leider nicht gelungen. Langweilige Story", meint dieser User. "Viel zu viel Gewalt und geschmacklose Szenen. Fand den Film ganz ganz schlimm gemacht. War mehr schockiert als begeistert [sic]", lautet das Urteil dieses Nutzers.

Sarah Engels Leistung löst Diskussionen aus

Auch in Bezug auf Sarah Engels' schauspielerisches Talent weichen die Meinungen der Zuschauer:innen stark voneinander ab. Viele ihrer Fans loben ihre Performance und überschütten sie mit Komplimenten. "Sarahs Stimme wie immer mega. Gänsehaut. Und sehr gut geschauspielert, macht Spaß zu gucken [sic]", schwärmt eine Userin. "Bin beeindruckt. Für ihren ersten Film super" und "Sie macht das echt toll. Hätte gern mehr davon" ist außerdem in der Kommentarspalte zu lesen.

Sarah Engels in "Die Tänzerin und der Gangster"
Sarah Engels in "Die Tänzerin und der Gangster"
© SAT.1 / André Kowalski

Aber bei Lobpreisungen bleibt es nicht. "Ich habe nach 15 Minuten ausgeschaltet. Ich mag sie ja total gerne, aber schauspielern kann sie nicht. Wirkt alles sehr steif und unauthentisch", schreibt dieser Nutzer. Einer anderen hat es an Nähe gefehlt, "zwischen ihr und Tom" sei zu viel Abstand gewesen. Erst vor Kurzem hatte Sarah Engels offenbart, dass eine Kuss-Szene für sie nicht infrage kam.

Verwendete Quelle: instagram.com

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken