VG-Wort Pixel

Exklusive Einblicke Film "Maria Stuart" - das sagen die Königinnen

Die Schauspielerinnen Saoirse Ronan und Margot Robbie sowie Regisseurin und Drehbuchautor über die schwierige, leidenschaftliche Beziehung der beiden Königinnen Maria Stuart und Elizabeth I.
Mehr
Im Kino gibt es bald ein beeindruckendes Gegeneinander zweier legendärer Königinnen zu sehen: "Maria Stuart - Königin von Schottland" mit Margot Robbie und Saoirse Ronan wird dabei durchaus als Oscar-Kandidat gehandelt. Doch was denken die Schauspielerinnen über die Frauen, die sie da verkörpern?

Wenn am 22. Januar 2019 die Nominierten für die Oscars bekannt gemacht werden, dann können sich gleich zwei Frauen Hoffnungen machen, die sie in unserem Exklusiv-Clip als Maria Stuart und Königin Elizabeth I. sehen können: Saoirse Ronan als Mary und Margot Robbie als Elizabeth liefern sich ein spannendes Duell: beide rothaarig. Beide Königinnen. Beide noch dazu mit Anrecht auf den gleichen Thron. Beide starke Persönlichkeiten. Beide unter Bedauern Feindinnen - und dennoch erbarmungslos gegen die andere. Am Schluss ist eine tot, durch die Entscheidung der anderen.

Was denken die Hauptdarstellerinnen Saoirse und Margot, die Regisseurin Josie Rourke und der Drehbuchautor Beau Willimon über das, was in den beiden Königinnen vorgegangen sein muss? Sie verraten es in diesem Featurette. 

Zur Geschichte von "Maria Stuart - Königin von Schottland"

Maria Stuart (Saoirse Ronan) heiratet mit 16 Jahren den künftigen König von Frankreich, schon ihre Jugend hat sie nicht durchgehend in ihrer Heimat Schottland verbracht. Frances, ihr Mann, stirbt jedoch nach nur zwei Jahren Ehe, und Maria will sich nicht in irgendwelche Bündnis-Ehen drängen lassen. Sie kehrt nach Schottland zurück.
Dort hat sich allerdings die englische Königin Elizabeth I., eine Cousine Marias, Unterstützung gesichert - sie will Schottland nicht wieder räumen. Beide schaukeln sich in ihrer Konkurrenz und ihrem Machtanspruch so hoch, dass Maria andersherum ihr Geburtsrecht auf den Thron von England, Elisabeths Thron, geltend macht. 

Beide Frauen haben damit zu kämpfen, dass man sie weniger ernst nimmt als Männer und eine Frau auf dem Thron sowieso immer für die zweitbeste Lösung hält - sie sind umgeben von politischen Intrigen machthungriger Männer. Dazu kommen Glaubenskonflikte zwischen Katholiken und Protestanten, die sich jeweils hinter einer der Königinnen versammeln. 

© Universal / PR

Am Ende kann nur eine von beiden diesen Kampf überleben - Elizabeth I. wird Maria Stuart hinrichten lassen.

"Maria Stuart - Königin von Schottland" kommt am 17. Januar 2019 in die Kinos.

cfu

Mehr zum Thema