Santigold: Jay-Z's neues Goldmädchen

Ob Rapper oder Rocker: Das Who's who des Musikbusiness liebt den Sound von Santigold. "Gala" erklärt ihr neues Album und den Hype um die Sängerin

Diese treibenden Beats!

Die hallenden Drums und die fetten Bässe! Santigold geht mit ihrem neuen Album "Master Of My Make-Believe" in die Vollen. Tanzen soll man zu ihrer Musik, zu den exotischen Rhythmen und elektronischen Flummibeats, die so ganz anders klingen als alles, was sonst aus dem Dancefloor-Bereich kommt. Ist das nun Hip-Hop, Electronica, Weltmusik oder Pop? Egal! Wen interessieren Kategorien, wenn etwas so gut ist wie dieses Album, das Santi White alias Santigold mit knatschiger Stimme und gesellschaftskritischen Parolen noch zusätzlich veredelt.

Emmy Awards 2019

"Game of Thrones" gewinnt zwölf Emmys

"Game of Thrones" wurde als "Beste Drama-Serie" geehrt.
Bei der Verleihung der Emmy Awards in Los Angeles ist die Erfolgsserie "Game of Thrones" erneut als beste Drama-Serie ausgezeichnet worden.
©Gala / Brigitte

Für ihren Stilmix lieben die Big Player des Musik-Business die 35-Jährige, die sich für ihr zweites Album fast vier Jahre Zeit gelassen hat. Gerade erst ist sie zu JayZ’s Label Roc Nation gewechselt, der musikalischen Heimat von Rihanna und Mark Ronson - der Amy-Winehouse-Produzent ist einer von Santigolds größten Fans. Mit Coldplay, Björk und Kanye West war die Wahl-New-Yorkerin auf Tour, ihre Songs untermalen TV-Serien wie "Grey’s Anatomy" und "Gossip Girl". Für "Master Of My Make-Believe" hat sie noch einen weiteren Coup landen können: Das Plattencover gestaltete der afroamerikanische Maler Kehinde Wiley, dessen riesige, knallbunte Bilder von Stars wie Elton John oder Denzel Washington gekauft werden."Ich bin die erste Frau, mit der er gearbeitet hat", erzählt Santigold stolz. Wie sie das geschafft hat? Nun, Wiley ist ein großer Fan von ihrer Musik. So wie wir! GH

Themen

Erfahren Sie mehr: