VG-Wort Pixel

SAG Awards 2017 Die Nominierungen im Überblick


Ende Januar werden zum 23. Mal die Screen Actors Guild Awards verliehen. Zu den Favoriten zählen "Manchester by the Sea" und "Game of Thrones"

Kenneth Lonergans Film "Manchester by the Sea" könnte der große Abräumer bei den Screen Actors Guild Awards werden. Bei den SAG Awards, die am 29. Januar 2017 zum mittlerweile 23. Mal vergeben werden, ist das Drama insgesamt viermal nominiert.

Die Kinofilme "Fences" und "Moonlight" bringen es auf je drei Nominierungen. In den TV-Kategorien gibt es gleich fünf Favoriten mit jeweils drei Nennungen: "The Crown", "The People v. O.J. Simpson: American Crime Story", "Stranger Things", "Game of Thrones" und "Westworld".

Von Casey Affleck bis Meryl Streep

Als bester Hauptdarsteller in einem Film sind Casey Affleck ("Manchester by the Sea"), Andrew Garfield ("Hacksaw Ridge - Die Entscheidung"), Ryan Gosling ("La La Land"), Viggo Mortensen ("Captain Fantastic") und Denzel Washington ("Fences") nominiert.

Zur besten Film-Hauptdarstellerin können hingegen Amy Adams ("Arrival"), Emily Blunt ("Girl on the Train"), Natalie Portman ("Jackie"), Emma Stone ("La La Land") und Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins") werden.

Um den besten männlichen Nebendarsteller konkurrieren Mahershala Ali ("Moonlight"), Jeff Bridges ("Hell or High Water"), Hugh Grant ("Florence Foster Jenkins"), Lucas Hedges ("Manchester by the Sea") und Dev Patel ("Lion").

Ihre weiblichen Gegenparts sind Viola Davis ("Fences"), Naomie Harris ("Moonlight"), Nicole Kidman ("Lion"), Octavia Spencer ("Hidden Figures") und Michelle Williams ("Manchester by the Sea"). Für das beste Darstellerensemble sind die Filme "Captain Fantastic", "Fences", "Hidden Figures - Unbekannte Heldinnen", "Manchester by the Sea" und "Moonlight" nominiert.

Von "Game of Thrones" bis "Modern Family"

Bei den TV-Serien sind vorwiegend Darsteller aus den großen Erfolgen der vergangenen Monate bedacht worden. So kämpfen unter anderem Peter Dinklage ("Game of Thrones"), Rami Malek ("Mr. Robot") und Kevin Spacey ("House of Cards") um den Preis für den besten Hauptdarsteller einer Dramaserie, während sich Millie Bobby Brown und Winona Ryder (beide "Stranger Things") mit Thandie Newton ("Westworld") und Claire Foy ("The Crown") um die Auszeichnung als beste Darstellerin streiten.

Bei den Comedyserien sind unter anderem Uzo Aduba ("Orange is the New Black"), Ellie Kemper ("Unreakable Kimmy Schmidt"), Julia Louis-Dreyfus ("Veep"), Ty Burrell ("Modern Family") und Jeffrey Tambor ("Transparent") nominiert.

Um den besten Cast einer Dramaserie geht es für "The Crown", "Downtown Abbey", "Game of Thrones", "Stranger Things" und "Westworld". Die beste Besetzung einer Comedyserie können sich "The Big Bang Theory", "Black-ish", "Modern Family", "Orange is the New Black" oder "Veep" sichern.

SpotOnNews

Mehr zum Thema