Rupert Grint: Mehr Rollen für Rotschöpfe

Schauspieler Rupert Grint findet, dass ihm seine Haarfarbe eigentlich gute Rollen bescheren könnte

Rupert Grint möchte, dass rothaarigen Helden in der Filmwelt endlich eine Chance gegeben wird. Der 25-jährige Leinwandstar ("Harry Potter") würde dabei im wahrsten Sinne des Wortes gerne eine Rolle spielen: "Es gibt Unmengen an blonden und dunkelhaarigen Schauspielern. Rothaarige fallen auf, deshalb sollte man sie engagieren", sagte der Brite im Gespräch mit "Suntimes.co.uk".

Als nächstes wird der Rotschopf in dem Drama "Charlie Countryman" als Pornodarsteller an der Seite von Shia LaBeouf und Evan Rachel Wood zu sehen sein. Er hofft, dass diese ernste Rolle ihm ein neues Image verschafft: "Mein Ziel ist es, etwas komplett anderes als 'Harry Potter' zu machen. Ich suche nach Rollen, die ganz anders sind als 'Ron'. Ich möchte nicht mehr diese netten besten Freunde spielen, die ihr Leben für andere opfern. Ich will meine Fans damit nicht schocken. Aber ich möchte, dass sie in mir nicht nur eine einzige Rolle sehen."

Trotz dem Wunsch nach Weiterentwicklung vermisst Rupert Grint seine Zeit am Set der "Potter"-Saga. Seit seinem 11. Lebensjahr spielte der Mädchenschwarm in den Blockbustern mit. "Das Merkwürdigste ist, wenn man nicht in den nächsten sechs Monaten einen 'Harry Potter'-Film zu drehen hat. Man schaut auf seinen Kalender und ein großer Teil deines Lebens ist nicht mehr da. Man weiß, dass man seine Freunde nicht mehr sieht. Das ist traurig. Aber auf der anderen Seite hat man ein loyales Publikum, das sehen möchte, wie man sich entwickelt. Sie sind neugierig und schauen sich deine nächste Rolle an", freute sich Rupert Grint über seine treuen Fans.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche