VG-Wort Pixel

"Rote Rosen" Constantin Lücke alias Patrick Mielitzer steigt aus

Constantin Lücke spielt in der ARD-Telenovela "Rote Rosen" den Hotel-Angestellten "Patrick Mielitzer"
Constantin Lücke spielt in der ARD-Telenovela "Rote Rosen" den Hotel-Angestellten "Patrick Mielitzer"
© ARD/Thorsten Jander
Schlechte Nachrichten für Fans von "Rote Rosen"-Schauspieler Constantin Lücke: Er kehrt der ARD-Telenovala den Rücken

Als smarter Hotel-Empfangschef "Patrick Mielitzer" sorgt Schauspieler Constantin Lücke, 37, vor allem bei weiblichen Fans der Telenovela "Rote Rosen" (werktags, 14.10 Uhr, ARD) für Begeisterung. Doch was der Schauspieler nun zu verkünden hat, dürfte treuen Zuschauern so gar nicht gefallen: Er verlässt die Serie. Das verriet Lücke am Rande des "Rote Rosen"-Fantages in Lüneburg. 

Constantin Lücke steigt aus bei "Rote Rosen"

Seit Mitte Mai 2016 ist Lücke in seiner Rolle "Patrick Mielitzer" im Herzstück der Telenovela, dem "Hotel Drei Könige", als Mitarbeiter zu sehen. Die große Leidenschaft von Mielitzer neben seinem Arbeitsplatz in der Lobby und seinem Engagement bei der Freiwilliger Feuerwehr: Freundin Kim Parker (Hedi Honert). Doch die ist vor kurzem nach Barcelona ausgewandert und ließ ihren Liebsten zurück. Auch für Constantin heißt es jetzt: Abschiednehmen.  

"Ende August ist meine Geschichte zu Ende erzählt und dann verlasse ich die 'Roten Rosen'",

gibt er gegenüber Promiflash über seine Zukunft in der beliebten ARD-Serie bekannt. 

Wie verlässt "Patrick Mielitzer" Lüneburg?

Serientod? Verspäteter Umzug nach Barcelona zur Liebsten Kim? Unter welchen Umständen er aus der Serie aussteigt, behält Constantin Lücke vorerst für sich. "Da habe ich Redeverbot" schmunzelt er. Kleiner Trost für die Fans: Noch bis zum Herbst ist er als "Patrick Mielitzer" auf dem Bildschirm zu sehen. 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema "TV"

jre

Mehr zum Thema