Roseanne: Das wurde aus der Original-Couch

In der "Roseanne"-Neuauflage sieht man leider nicht das Original-Sofa aus den alten Folgen. Doch was ist eigentlich damit passiert?

In den USA ist derzeit fast jeder im "Roseanne"-Fieber! Nach dem Start der ersten Staffel nach 20 Jahren Pause sind vor allem die beiden Hauptdarsteller Roseanne Barr (65) und John Goodman (65) willkommene Gesprächspartner. In der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel (50) wurden die beiden nun gefragt, was eigentlich mit der Original-Couch aus den ersten Staffeln passiert sei. Doch eine echte Antwort hatten die Schauspieler nicht parat. Sie wussten nur, dass in den neuen Folgen ein Replikat verwendet wurde und irgendein Museum sie wohl erstanden habe.

Das US-Portal "TMZ" begab sich daraufhin auf die Suche und wurde fündig: Die Couch der Serien-Familie Connor wurde nach dem Ende der Dreharbeiten 1997 für mehrere Jahre in einem Lagerhaus gebunkert. James Comisar, der Leiter des "Museum of TV", kaufte vor 10 bis 15 Jahren das Sofa, in dessen Besitz es sich bis heute befindet. Comisar verriet nun sogar, dass die Produktionsfirma ihn angefragt habe, ob sie das Sofa für die neuen Folgen verwenden dürften. Seine Auflagen seien aber zu hoch gewesen, weswegen sich die Serien-Macher des Senders ABC für ein Plagiat entschieden.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche