Riverdale: Eine ganze Folge zu Ehren von Luke Perry

Nun steht fest, wie die "Riverdale"-Macher den überraschenden Tod von Luke Perry in die Serie einbauen: Ihm wird eine ganze Folge gewidmet.

Die "Riverdale"-Macher spendieren Luke Perry eine "In Memoriam"-Folge

Seit des überraschenden Tods von Luke Perry (1966-2019) Anfang März rätseln Fans, wie seine Figur Fred Andrews aus der Serie "Riverdale" verabschiedet wird. In der dritten Staffel wurde seine plötzliche Abwesenheit eher vage am Rande erklärt. Nun steht fest, dass dem einstigen "Beverly Hills, 90210"-Star eine ganze Episode gewidmet wird. Und zwar die Auftaktfolge von Staffel vier, die im Herbst in den USA ausgestrahlt wird.

"In Memoriam"

Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa (46) hat auf Twitter verkündet, dass Folge 4x01 den Titel "In Memoriam" tragen wird. Weiter schrieb er: "Es ist wahrscheinlich die wichtigste Episode von #Riverdale, die wir in diesem Jahr drehen werden, wenn nicht sogar überhaupt. Eine Hommage für unseren gefallenen Freund. Ich bin dankbar, dass wir die Gelegenheit haben, Luke & Fred zu ehren."

"Germany's Next Topmodel"-Finale

Die Twitter-Gemeinde reagiert gnadenlos

Heidi Klum
Das Finale von GNTM 2019 war schrill, bunt und vor allem schräg. Die Kritiken im Netz sind gnadenlos.
©Gala

Weitere Details gab Aguirre-Sacasa nicht bekannt. Die vierte Staffel feiert am 9. Oktober beim US-Sender The CW Premiere. Hierzulande sind die Folgen einen Tag später via Netflix verfügbar.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche