Richard Madden: Hartes Reittraining

Schauspieler Richard Madden scherzte, dass er "drei Monate lang nicht laufen konnte", nachdem er das Reittraining für "Game of Thrones" startete

Richard Madden, 26, musste vor den Dreharbeiten zu "Game of Thrones" erst einmal das Reiten lernen.

Der Darsteller ("Chatroom") schlüpft in die Rolle von "Robb Stark" für die Fantasy-Serie "Game of Thrones", die die Geschichte von sieben miteinander um die Herrschaft kämpfenden Familien erzählt. Madden verbrachte während der Dreharbeiten viel Zeit auf dem Rücken seines treuen Pferdes. Dafür musste er zunächst jedoch erst einmal seine Angst vor dem Tier verlieren: "Als ich die Rolle bekam, musste ich ein Pferdetraining absolvieren. Robb wuchs mit Pferden auf, deshalb fing ich an, viermal die Woche reiten zu gehen. Ich konnte drei Monate lang nicht mehr vernünftig laufen. Aber ich habe schließlich Vertrauen zu dem Pferd gefasst", verriet er im Interview mit dem Magazin "Radio Times".

Yeliz Koc + Johannes Haller

Bedrohliche Nachrichten von Willi Herrens Sohn

Yeliz Koc ist enttäuscht von Willi Herren und fängt an zu weinen. Johannes Haller tröstet sie.
"Das Sommerhaus der Stars" ist zwar vorbei, doch der Streit zwischen Yeliz Koc, Johannes Haller und Willi Herren will einfach kein Ende nehmen.
©Gala

Seine Kollegin Gwendoline Christie verkörpert für die Serie den Charakter der "Brienne von Tarth", die als beste Fechterin des Landes bekannt ist. Und genau dieser Aspekt machte die Rolle für sie so interessant, da sie schon immer eine starke Frau spielen wollte: "Ich wollte in etwas involviert sein, dass so offensichtlich die typischen Stereotype in Frage stellt. Ich muss nicht darüber nachdenken, ob ich attraktiv bin. Brienne sieht wie ein Misthaufen aus - das ist ihr Charakter und das ist auch gut so -, deshalb kann ich mich auf andere Dinge konzentrieren. Das ist erfreulich. Ich kann glücklich sterben", lachte die Kollegin von Richard Madden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche