Rebecca Mir: Zurück in der TV-Klinik

Model Rebecca Mir feiert ihr TV-Comeback in der Arztserie "In aller Freundschaft'"

Rebecca Mir am Set von "In aller Freundschaft"

Rebecca Mir (21) wagt sich erneut auf das Seifenopern-Parkett.

Für das Model heißt es 'Klappe, die Zweite', da sie schon vergangenes Jahr eine Medizinstudentin mit gebrochenem Fuß in der Leipziger ARD-Krankenhausserie mimen durfte. Ein Knochenbruch wäre im realen Leben für die Zweitplatzierte von 'Germany's next Topmodel' eine echte Katastrophe, da sie als Model ihr Geld verdient und auf dem 'Let's Dance'-Parkett zusammen mit Tanzpartner Massimo Sinató (32) die Herzen der Zuschauer eroberte. Auch die Herzen des Profitänzers und der Schönen schlagen seitdem füreinander.

Aber auch als Moderatorin machte Mir im vergangenen Jahr eine gute Figur und moderierte in der Sendung 'taff' über das Reality-TV-Format 'Die Alm' und für 'red!" live vom roten Teppich die Oscarverleihung. Fleißig ist sie also - das liegt wohl in der Familie. So "dealt" ihre Schwester Helena (7) auf dem Schulhof mit Autogrammen des schönen Models. "Helena verteilt sie auf dem Schulhof und erschleicht sich damit Hausaufgaben, Spiele und Hilfe beim Aufräumen. Sie ist ein herrliches Früchtchen!", erzählte die große Schwester auf einem Pressetermin laut 'Bild'-Zeitung und berichtete weiterhin, dass die Kleine eine Tour durch den Kleiderschrank des Models machte. "Das war wie eine Museumsführung. 'Dieses Kleid trug Rebecca dort, dieses dort...' Da gab es aber auch ziemlich Ärger. Auch wenn es süß war", berichtete sie.

Für 'In aller Freundschaft musste sie bei ihrem ersten Auftritt richtiges schauspielerisches Talent vorweisen. "Ich musste noch nie ins Krankenhaus", verriet die Dunkelhaarige der Publikation. Dass sie das mit Bravour gemeistert hat, bestätigte auch der Produzent der Serie. "Wir lassen sie mit Sicherheit noch mal auftauchen", sagte Sven Miehe (44), gegenüber 'Bild'.

Darüber wird sich die motivierte Rebecca Mir sicher freuen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche