Rea Garvey: Diese Kandidatin würde er zum ESC schicken

Wenn Rea Garvey entscheiden dürfte, welcher Kandidat Deutschland beim ESC vertreten soll, würde seine Wahl auf diese Teilnehmerin fallen!

Am Donnerstag wird der deutsche Vertreter für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon gewählt. Neben der bayerischen Volksmusik-Band voXXclub treten die ehemaligen "The Voice"-Kandidaten Natia Todua (Siegerin 2017), Ivy Quainoo (25, Siegerin 2012) und Michael Schulte (27, 3. Platz 2012) an. Außerdem hoffen die jungen Musiker Ryk (28) und Xavier Darcy (23) auf die Gunst der Fachjury und des Publikums. Des Deutschen liebster Ire und Ex-"The Voice"-Juror Rea Garvey (44, "Is It Love?") kennt fast alle Kandidaten persönlich. Vor allem aber kennt er die Stärken und Schwächen ihrer Stimme. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news nennt Garvey seinen klaren Favoriten.

Wenn es nach ihm ginge, sollte Ivy Quainoo nach Portugal fahren, um Deutschland beim ESC zu vertreten. "Sie hat eine unglaubliche Stimme. Sie ist einfach Wahnsinn. Als ich Ivy das erste Mal bei 'The Voice' gehört habe, habe ich fast geweint", so Garvey. Aber er sei auch ein großer Fan von Michael Schulte, "der war bei mir auch auf Tour dabei, genauso wie Xavier Darcy". Doch bei den beiden jungen Musikern schränkt er ein: "Die haben beide eine sehr individuelle Stimme. Das kann man mögen oder auch nicht." Die aktuelle "The Voice"-Siegerin Natia Todua hingegen hält Garvey für "zu speziell".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche