Ralf Dümmel: Das investiert er bei "Höhle der Löwen"

Ralf Dümmel war zuletzt der investitionsfreudigste der "Höhle der Löwen"-Juroren. Die Geschäfte lässt sich der Unternehmer einiges kosten...

Ohne den Neu-Löwen Ralf Dümmel (49) wäre die dritte Staffel von "Höhle der Löwen" eigentlich ziemlich öde gewesen - in einer Episode war der "Produkt-Experte" sogar der einzige Juror, der überhaupt etwas in die Start-Ups der Kandidaten investierte. Tatsächlich hat Dümmel schon in seiner ersten TV-Staffel auf VOX einiges an Geld verteilt, wie er jetzt in einem Video-Interview mit der Webseite "turi2" bekannte.

"Circa drei Millionen Euro" habe er bisher in Projekte aus der "Höhle der Löwen" investiert, erzählte Dümmel. Offenbar könnte sich der Betrag auch noch weiter erhöhen: Die in der Sendung zugesagte Investition sei jeweils stets "ein ganz kleiner Teil" des Gesamtbetrages für ein Start-Up, betonte er. Da kann sich also einiges zusammenläppern - zumal, wenn man sich so gern überzeugen lässt wie Dümmel. "In der dritten Staffel habe ich 23 Deals ausgemacht, davon habe ich 18 zum Notar gebracht", erklärte der 49-Jährige nicht ohne Stolz.

Trotzdem betonte Dümmel, er gebe sein Geld nicht leichtfertig her. "Gerade wenn man so ein Investment eingeht, dann ist das eine Verlobung und dann will man relativ schnell heiraten und dann ist man eine ganze Zeit zusammen - und das tut man nur mit Leuten, mit denen alles passt." Bislang scheint der Plan aufgegangen zu sein: Einen Lieblings-Kandidaten aus seiner ersten Staffel wollte Dümmel jedenfalls explizit nicht benennen: "Man hat sie alle liebgewonnen!", behauptete er.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche