VG-Wort Pixel

Raab-Rücktritt Mitarbeiter verlieren Job

Der TV-Rücktritt von ProSieben-Allzweckwaffe Stefan Raab hat auch für 80 Mitarbeiter der Produktionsfirma Brainpool weitreichende Folgen

Vergangene Woche hatten Stefan Raab und ProSieben angekündigt, dass der Entertainer sich Ende 2015 aus dem TV-Geschäft zurückziehen will.

80 Beschäftigte müssen gehen

Der Rücktritt des 48-Jährigen hat auch für zahlreiche Mitarbeiter der Produktionsfirma Brainpool Konsequenzen. 80 dort Beschäftigte müssen laut übereinstimmenden Medienberichten gehen. Die Betroffenen seien am Dienstag auf einer Betriebsversammlung darüber in Kenntnis gesetzt worden.

Gegenüber dem Kölner "Express" bestätigte eine Brainpool-Sprecherin am Abend: "Es wurden heute 80 betriebsbedingte Kündigungen zum Jahresende ausgesprochen - bedingt durch den Wegfall der Stefan-Raab-Produktionen 2016."

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken